Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

The Bunny The Bear Food Chain

Post Hardcore, Victory/Soulfood 11 Songs

3.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ein Hase und ein Bär musizieren gemeinsam: Das Schlappohr (Matthew Tybot) vertritt die keifende Metalcore-Fraktion, das Raubtier (Chris Hutka) haucht aus zarter Kehle Pop-Süße. Spätestens seit STORIES (2013) weicht der Überraschungseffekt jedoch Übersättigungsgefühlen. Nicht zuletzt, weil der Bär den Hasen immer häufiger in die Flucht schlägt. Auch auf Album Nummer vier stehen Riffs und Schreie nicht gleichberechtigt neben poppigen Gesangs-, Synthesizer-, Klavier- und Streichermelodien, sondern fungieren vorwiegend als Alibi. Knurrte sich Häschen Hutka nicht hin und wieder den Wolf, könnten Harmlosigkeiten wie das melancholische ‘Cancer’, der elektrifizierte Blink-182-Klon ‘First Met You’ oder der Kinderstimmenkitsch ‘A Mother’s Love’ durchaus die Neugeborenenabteilung in den Schlaf wiegen. Für Rotationen in großen Radiostationen fehlt es dem Pop-Pourri wiederum an Hit-Qualitäten, was speziell ‘Lost’, ein müder Abklatsch des Miley Cyrus-Erfolgs ‘Wrecking Ball’, unterstreicht. Wir halten fest: Für Metaller zu lasch, für den Massenmarkt zu widerhakenlos – allzu traurig dürfte kaum jemand sein, wenn sich das tierische Duo auf alle Ewigkeit im Wald verliefe.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Miley Cyrus nimmt Album mit Metallica-Covern auf

Dass Miley Cyrus ein Metallica-Fan ist, ist nicht neu. Doch ihre Liebe zum großen M ist so groß, dass sie eine ganzes Cover-Platte aufnimmt.

Judas Priest: 30 Jahre PAINKILLER

Heute vor 30 Jahren veröffentlichten Judas Priest ihr Klassiker-Album PAINKILLER. Wir blicken zurück und betrachten einige Hintergründe.

Corey Taylor: Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt für sein Solo-Projekt

Corey Taylor veröffentlicht bald sein erstes Solo-Album und der Zeitpunkt könnte für ihn nicht besser sein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Miley Cyrus nimmt Album mit Metallica-Covern auf

Die Beliebtheit von Metallica befindet sich schon seit ein paar Jahren auf einem regelrechten Hoch. Das führt bin hinein in die Pop-Kultur: Menschen, von denen man niemals erwartet hätte, das sie auf James Hetfield und Co. abfahren, tragen Band-Shirts. Und bei der Grammy-Verleihung im Jahr 2017 performte Lady Gaga ‘Moth Into Flame’ zusammen mit den "Four Horsemen". Gegenseitige Zuneigung Nun gibt es ein weiteres Pop-Sternchen, das etwas aus seiner Liebe zu Metallica macht. Und zwar handelt es sich dabei um Miley Cyrus. Die 27-Jährige nimmt zurzeit tatsächlich ein ganzes Album auf, auf dem sie ausschließlich Metallica-Songs covert. Dies plauderte die…
Weiterlesen
Zur Startseite