Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Darkness II

2K Games 10.02.2012

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: 2K Games

Die süße Freundin des Protagonisten Jackie Estacado wurde im ersten Teil von THE DARKNESS leider ermordet. Zum Mafiaboss aufgestiegen, verfügt Jackie inzwischen über Macht. Denkt man. Denn die Bruderschaft von Victor Valente will die schreckliche Finsternis, welche in Jackie brütet, für sich nutzen, und so beginnt das Spiel ziemlich rabiat. Die dunkle Macht wollte er eigentlich nicht mehr aus sich herauskommen lassen, aber um die gnadenlosen und brutalen Gegner zu vernichten, kann Jackie gar nicht anders. Das macht die zwei zusätzlichen Dämonenarme für die Bekämpften zu extrem fiesen Begleiter – sofern man sich vom Licht fernhält.

Im Grunde ist THE DARKNESS II ausschließlich in der PEGI-Version zu empfehlen, denn durch die extremen Schnitte fehlt so ziemlich alles, was das Besondere an den Fähigkeiten der dämonischen Tentakel ausmacht. Wenn man beispielsweise für das Aufschlitzen, Aufspießen oder Zerreißen der Gegner Boni bekommt, obwohl man es gar nicht sehen kann, trübt das die Spiellaune doch nachhaltig. Vor allem, da man nach und nach immer mehr spezielle Fähigkeiten für diese „Waffen“ erwerben kann…

Die Story ist im Gegensatz zur sehr dürftigen Spieldauer grandios, es gibt immer wieder interessante Zwischensequenzen mit Jackie, und nach einer Weile kommt man sogar ins Zweifeln: Was ist denn nun Realität – der Kampf gegen die Bruderschaft oder der Aufenthalt in der Irrenanstalt? Durch den bekannten Comic-Stil sieht THE DARKNESS II natürlich ganz anders aus als übliche Spiele, was genauso faszinierend wie stimmungsfördernd ist. Leider sind immer wieder schwarze Ränder um die NPCs zu erkennen, was speziell bei den Szenen in Jackies Loft etwas störend wirkt. Dem Aufbau der negativen und finsteren Grundstimmung steht das allerdings nicht entgegen, und alles läuft auch ohne Action/Shooter-typische lockere Sprüche ab, sieht man von dem kleinen fiesen Finsterling einmal ab, der ein steter Begleiter innerhalb der Missionen ist. Die Mafiakollegen haben allesamt sehr gut gezeichnete Charakter, so geht zum Beispiel der etwas verworrene Johnny Powell in Gestik und Mimik fast als Originalkopie von Jeffrey Goines aus ‘12 Monkeys’ durch. Die deutsche Synchro ist leider teilweise nicht lippenrein, aber darüber kann man sich ja mit der sehr guten englischen Originalvertonung hinweghelfen.

Neben dem kurzen Singleplayer-Modus gibt es noch die „Blutrache“ für das Multiplayer-Vergnügen (online und offline). Hier gilt es diverse zusätzliche Missionen an anderen Orten zu lösen. Aber nicht in Person von Jackie, sondern als einer von vier durchgeknallten Charakteren. Diese Trips laufen parallel zur Hauptstory. Eine sehr gute Idee der Entwickler.

Die einfache Steuerung trotz vier bewaffneten Armen, der schwarze Humor und jede Menge Action auf unterschiedlichsten, sehr atmosphärischen Schauplätzen machen THE DARKNESS II zu einem höchst unterhaltsamen Trip in eine brutale Welt voller Psychopathen. Gute Laune ist daher garantiert!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Battlefield 5 (PS4, Xbox One, PC)


ÄHNLICHE ARTIKEL

PlayStation 5: Sony gibt exklusive Einblicke in die nächste Generation der Spielekonsole

Erstmals spricht Sony offen über die PlayStation 5 und nennt erste Details und Fakten zur nächsten Generation der Spielekonsole.

„Fortnite“ im echten Leben: Ein Traum für Gamer wird wahr

Der beliebte Battle-Royale-Shooter „Fortnite“ soll bald im echten Leben auf einer Insel ausgetragen werden.

„Borderlands 3“: Alles, was ihr über den Loot-Shooter wissen müsst

Noch in diesem Jahr wird „Borderlands 3“ erscheinen. Hier haben wir alle wichtigen Infos zusammengetragen.

teilen
twittern
mailen
teilen
PlayStation 5: Sony gibt exklusive Einblicke in die nächste Generation der Spielekonsole

Die PlayStation 4 von Sony kam zwar bereits im November 2013 auf den Markt, ein Ende der aktuellen Konsolengeneration ist so schnell aber noch nicht in Sicht. Im September 2016 wurde die PlayStation 4 in einer kompakten Slim-Variante generalüberholt und mit der PlayStation 4 Pro gibt es seit November 2016 einen leistungsfähigeren Ableger der PS4, der vor allem eine bessere Grafik und höhere Leistung verspricht. Die PS4 Pro richtet sich vor allem an Spieler mit einem 4K-Fernseher. Aber natürlich ist es kein Geheimnis, dass Sony auch schon seit einigen Jahren an einen richtigen Nachfolger der PlayStation 4 arbeitet. Und nun…
Weiterlesen
Zur Startseite