Venom Fallen Angels

Heavy Metal, Spinefarm/Universal 13 Songs / 57:41 Min. / 25.11.2011

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Spinefarm/Universal

Vor genau 30 Jahren erschien Venoms Debüt WELCOME TO HELL und stellte die Metal-Szene auf den Kopf. So böse klang und gebärdete sich zuvor keine andere Band. Nun wollen Cronos und seine neuen Mitstreiter La Rage (Gitarre) und Danté (Schlagzeug) beweisen, dass sie auch 2011 noch einen bösen Brocken Metal ausspeien können. Und das gelingt über weite Strecken wirklich gut.

‘Hammerhead’ eröffnet den Reigen mit eingängigen Riffs und ordentlich Gerumpel, ‘Lap Of Gods’ und ‘Damnation Of Soulsʼ stehen dem in nichts nach. Mit ‘Hail Satanas’ ist dem Trio zudem ein echter Ohrwurm gelungen, während ‘Punk’s Not Dead’ zum schnellen Fahren auf der Autobahn einlädt. Klar, an die Meisterwerke ihrer Frühzeit kommen Venom (wie diverse andere Bands) nicht mehr heran. Aber FALLEN ANGELS ist zu jedem Zeitpunkt anzumerken, dass es den wahren Geist solcher Klassiker wie WELCOME TO HELL oder BLACK METAL atmet.

Oder um es anders zu formulieren: Wer auf Venom steht, wird FALLEN ANGELS vielleicht nicht lieben, aber zumindest mögen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Bullet For My Valentine :: Venom

Venom :: FROM THE VERY DEPTHS

Venom :: Hell


ÄHNLICHE ARTIKEL

Venom: Des Satans neue List

Vor 40 Jahren veröffentlichten VENOM mit BLACK METAL ein Album, das die Metal-Szene so nachhaltig prägte wie kaum ein anderes.

Abaddon (Ex-Venom) mit Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert

Anthony „Abaddon“ Bray erhielt kürzlich die Lymphdrüsenkrebs-Diagnose. Die Nachricht teilte der Ex-Venom-Drummer via Facebook mit.

So kam Mantas (ex-Venom) dazu, bei Scooter zu spielen

Der ursprüngliche Venom-Gitarrist Jeff "Mantas" Dunn hat in einem Interview erläutert, wie es dazu kam, dass er 2006 bei Scooter auf der Bühne stand.

teilen
twittern
mailen
teilen
Venom: Des Satans neue List

Die komplette Venom-History findet ihr in der METAL HAMMER-Oktoberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Mit Venom gehörte die Teufelsanbetung durch die Hintertür endgültig der Vergangenheit an. Ihr Debüt WELCOME TO HELL (1981) schuf im Vorbeigehen alle heute gängigen Stilmerkmale des Black Metal. Neben dem Rumpel-Sound des Erstlings schrieben sich die drei Mitglieder Pseudonyme auf den Leib: Aus Conrad Lant, Jeffrey Dunn und Anthony Bray wurden ­Cronos, Mantas und ­Abaddon. Doch ikonisch ist bis heute vor allem das Image, das sich Venom gaben: Die Cover ihrer ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite