Toggle menu

Metal Hammer

Search

We Butter The Bread With Butter Goldkinder

Elektrocore, Heartwork/BMG 13 Songs / VÖ: 9.8.

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Im Studioreport der letzten Ausgabe hat sich „Nase“ Grundke vor Lob schon überschlagen – aber er ist ja auch Fan. Doch was kann der neutrale Hörer mit dem dritten Album der Band-Geschichte anfangen? Im Grunde jede Menge. Denn zwischen Disco-Samples, spanischen Wortfetzen, Rammstein-Riffs, Vocodern und Breakdowns merkt man an vielen Stellen, wie sehr die Brandenburger mittlerweile die Kunst des Songwritings für sich entdeckt haben.

Besonders im ersten Teil zünden die Hooklines in Serie, und über die ganze Spielzeit hinweg werden harte und zarte Momente schön miteinander kombiniert. Dadurch entstehen wirklich gelungene Kompositionen wie ‘Meine Brille’ (ganz ehrlich: Den Chorus kriegen Linkin Park auch nicht besser hin) oder ‘Viva Mariposa’, die von kinderliedbefreiter Weiterentwicklung zeugen.

Auch wenn noch nicht alle Titel ins Schwarze treffen (‘Krieg aus Gold’ beispielsweise ist eine eher belanglose, weil aus krudem NDW-Charme und harten Riffs unoriginell zusammengedengelte Dance-Nummer) ist GOLDKINDER eine absolute Überraschung, die man den Butterbroten nicht zugetraut hätte. Respekt!

teilen
twittern
mailen
teilen
„Madden NFL 19“ im Test: Ein schwaches Update