Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rob Halford, Nergal und Ihsahn: Gemeinsames Black Metal-Projekt?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das ist mindestens die News-Meldung des Monats: Judas Priest-Sänger Rob Halford hat sowohl bei Ihsahn (Emperor) als auch Nergal (Behemoth) nachgefragt, ob Interesse daran bestünde, mit ihm zusammen ein Black Metal-Album aufzunehmen.

Nachdem der Metal God 2014 verkündet hatte, ein Blues-Album aufnehmen zu wollen und ein Jahr später den Wunsch äußerte, mit Lady Gaga gemeinsam zu singen, ist Halfords momentan dringlichster Wunsch anscheinend ein Black Metal-Projekt.

Der Judas Priest-Sänger befindet sich aktuell in Gesprächen mit Nergal und hofft, auch mit Ihsahn zusammenzukommen: „ANTHEM TO THE WELKIN AT DUST ist ein großartiges Album. Nergal und Ihsahn sind Meister ihres Handwerks.

Ich warte schon lange darauf, dass ich dieses Projekt endlich mal starten kann. Ich traf kürzlich Nergal und sagte zu ihm: ,Du weißt, ich liebe deine Musik und ich würde absolut gerne mal meine Zehen in dieses Wasser halten um zu sehen, was dabei herauskommt.‘“

Halford befinde sich nun in der Situation, zwar zwei noch unsichere, aber dennoch reale Möglichkeiten vor Augen zu haben, seinen Wunsch umzusetzen: Einmal mit Nergal, und einmal mit Ihsahn.

Nergal seinerseits kommentierte das Ganze mit einem dicken Instagram-Posting (siehe unten) – man merkt ihm die Begeisterung an. Und man stelle sich nur vor, alle drei – Halford, Nergal und Ihsahn – kämen für ein gemeinsames Projekt zusammen. Das dürfte ein absoluter Hammer werden!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Nergal erneut in Polen verurteilt

Behemoth-Frontman Adam "Nergal" Darski ist in seinem Heimatland Polen erneut wegen der Verletzung religiöser Gefühle verurteilt worden. Stein des Anstoßes war ein Foto, das der Black-Metaller in den sozialen Medien geteilt hatte (siehe unten). Darauf ist ein Bild der heiligen Jungfrau Maria zu sehen, auf deren Gesicht jemand (vermutlich Nergal) seinen Fuß gestellt hatte. Mimimi Wie Notes From Poland berichtet, bekam Adam Darski dafür eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Złoty (circa 3336 Euro) aufgebrummt. Für die Kosten des Verfahrens (3500 Złoty; rund 780 Euro) darf der Musiker freilich ebenfalls aufkommen. Nergal will sich jedoch nicht geschlagen geben und ficht…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €