„Rock Fossils“-Ausstellung im Senckenberg Naturmuseum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass ein Museum ganz und gar nicht öde und eintönig sein muss, beweist die Ausstellung „Rock Fossils – Das Museum rockt!“. Paläontolog*innen graben nicht nur im Staub, um nach uralten Überresten zu suchen. Hin und wieder benennen sie diese auch nach ihren Musiker-Idolen. Dieses Spektakel wird zum ersten Mal im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt vom 9. April bis 4. September 2022 zu sehen sein.

Wissenschaftlich und didaktisch aufbereitet, zeigt die Ausstellung realistische Modelle von Fossilien. Sie alle tragen Namen der größten Musiker-Ikonen: Kalloprion kilmisteri, ein fossiler Ringelwurm, erhielt beispielweise den Namen des britischen Musikers Lemmy Kilmister. Dagegen wurde ein fossiler Schlangenstern namens Brezinacantha Tolis nach Sakis und Themis Tolis, Gründungsmitglieder von Rotting Christ, benannt. Zudem werden Sid Vicious, Mick Jagger, King Diamond, Cannibal Corpse und viele andere Namen zu entdecken sein. Unter anderem wird es den Besuchern an Hörstationen möglich sein, den Sounds der Rock-Stars zu lauschen.

Die Reise der „Rock Fossils“

Von fein gearbeiteten, lebensechten Modellen bis hin zu einer überdimensionalen Zwei-Meter-Fossilien-Couch aus Leder präsentiert das dänische 10 TONS Studio alles. Da es sich hierbei um Modelle handelt, befindet sich keines der Exponate hinter Panzerglas. Dieses fesselnde Konzept wurde von einem musikbegeisterten Experten-Team aus Paläontologen*innen, Museumskuratoren*innen und Modellbauern*innen entwickelt.

Zum ersten Mal wurde die Ausstellung „Rock Fossils“ 2013 ins Leben gerufen. Damals war King Diamond im dänischen Geomuseum Faxe, um das nach ihm benannte Fossil zu enthüllen. Das Konzept zog sofort Aufmerksamkeit auf sich, wodurch eine Tour nicht lange auf sich warten ließ. Seitdem ziehen die Urgesteine durch europäische Museen und Musiklandschaften. Zuletzt waren die Fossilien 2020 im niederländischen Naturmuseum in Maastrich zu sehen. Nächstes Jahr werden sie zum zehnten Jubiläum nach Svendborg, Schweden reisen.

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die Sonderausstellung von „Rock Fossils“.

Wer sich also diese Urgesteine nicht entgehen lassen möchte – auf nach Frankfurt. Weitere Informationen über die Ausstellung findet ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tom Morello: Bühnensturz bei Rage Against The Machine-Auftritt

Vergangenen Samstagabend (23. Juli 2022) gaben Rage Against The Machine im Rahmen ihrer aktuell stattfindenden Tournee das geplante Konzert in Toronto zum Besten. Und obwohl sich im Verlauf des Abends nichts Ungewöhnliches zugetragen haben soll, kam es beim letzten Song der Setlist, ‘Killing In The Name’, zu einem unvorhergesehenen Vorfall. Nachdem ein Fan zum Auftakt des besagten Songs in Richtung Bühne der Scotiabank-Arena gesprintet und sich seitlich vom Backstagebereich Zugang verschafft hatte, wurde er von den anwesenden Sicherheitskräften aufgehalten und zurück in die Menschenmenge geschleudert. Beziehungsweise: Einer der Sicherheitsmänner griff überinbrünstig ein und sorgte schlussendlich für den totalen Bühnencrash. Inmitten…
Weiterlesen
Zur Startseite