Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slayer: Gary Holt verlässt Tour für sterbenden Vater

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Thrash-Götter Slayer befinden sich derzeit auf ihrem (vermutlich) letzten Siegeszug durch Europa – kürzlich gastierten sie in München, am Sonntag, 2.Dezember in Berlin. Letztere Show war allerdings leider die vorerst letzte mit Gary Holt. Der Gitarrist fliegt nach Haus in die USA, um bei seinem todkranken Vater sein zu können. Bereits ab dem heutigen Montag, 3. Dezember in Kopenhagen wird ex-Machine Head-Gitarrist Phil Demmel für Holt einspringen.

Gary Holt verkündete die traurigen Neuigkeiten via eines Instagram-Posts:

„Eins nach dem anderen: Ich möchte Berlin für das fantastische Konzert heute Abend danken!! Bestes Publikum überhaupt! Aber was ich zu sagen habe, war sehr sehr hart für mich während der letzten zehn Tage. Mein Vater ist sehr am Ende seiner Reise. Ich habe diese letzten paar Shows mit schwerstem Herzen gespielt. Und mit diesem schweren Herzen muss ich mitteilen, dass ich die Europa-Tour von Slayer verlasse.

Ich muss zurück nach Hause, um dabei zu helfen, für meinen Vater während seinen letzten Augenblicken zu sorgen. Das heutige Konzert endete in Tränen für mich, als wir ‘Angel Of Death’ zu Ende spielten. Aber die Menge hat das Beste in mir hervorgebracht. Danke dafür aus tiefstem Herzen. Ich liebe euch alle.

Zutiefst dankbarer Gary Holt

Und abgesehen davon will ich, dass jeder Slayer-Fan seine lautesten Schreie für Phil Demmel raushaut!! Bay Area-Legende!!! Mein lieber Freund, der gerade erst eine Tour abgeschlossen hat, hat zugesagt, mir und der auszuhelfen und ein komplettes Slayer-Set in Tagen zu lernen und hier herüber zu kommen, damit ich zu meinen Dad zurückgehen kann. Danke dir, Phil. Du gehörst zur Familie, ich liebe dich, Bruder! Bitte heißt ihn aufs Wärmste willkommen.

South of heaven von slayer jetzt bei amazon kaufen

Und am meisten habe ich Slayer zu danken – Tom Araya, Paul Bostaph und Kerry King. Ihr Jungs seid wirklich meine Familie und habt mir während dieser rauesten Zeit meines Tourlebens den Rücken gestärkt. Danke auch an unsere gesamte Crew, an Lamb Of God, Anthrax und Obituary und deren Crews. Ich weiß, ihr wart alle für mich da. Ich liebe euch alle. 

An meine Fans: Ich danke euch aus tiefstem schwarzen Herzen, ich werde im März wieder da sein, um euch noch einmal zu zerschmettern. Und mehr als allen anderen danke ich meiner Frau Lisa Holt. Wäre ich damit auf mich allein gestellt gewesen, wären meine Zusammenbrüche noch größer gewesen. Ich liebe dich, Baby.

Wir sehen uns alle bald wieder. Danke euch. Und alles Liebe an meine Brüder von Exodus! Sie wissen, was abgeht, und niemand unterstützt mich mehr. Exodus, ihr Jungs seid mein Fels.“

Wer Gary Holt noch einmal live sehen will, hat die Möglichkeit dazu im kommenden Jahr unter anderem bei Rock am Ring und Rock im Park, die kürzlich  Slayer-Auftritte bestätigten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: Slayer live, Hamburg, Barclaycard-Arena, 26.11.2018

Weiterlesen
Zur Startseite