Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Slipknot-Drummer Jay Weinberg hat sich verlobt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir alle wussten: Slipknot-Schlagzeuger Jay Weinberg ist ein richtig netter Typ. Spätestens als sich der Nachfolger von Joey Jordison mit Teenagerin Maren Alford traf (metal-hammer.de berichtete), die ein vielbeachtetes Drum-Cover von ‘Unsainted’ ins Internetz gestellt hatte, war klar: Der Sohn von Bruce Springsteen-Drummer Max Weinberg ist sogar mehr als nett. Nun scheint der 29-Jährige zudem einen ausgeprägten Sinn für Romantik zu haben.

Gemeinsam hoch hinaus

Dann: Jay Weinberg hat um die Hand seiner Freundin Chloe Howcroft angehalten – und sie hat vermutlich „Ja!“ gesagt. Das legt zumindest ein Foto nahe, das der Slipknot-Musiker auf Instagram gepostet hat (siehe unten). Da er nichts erklärendes dazu schreibt, muss man sich seinen Teil eben selbst dazu denken. Weinberg hat auf jeden Fall nicht einfach in irgendeiner Alltagssituation seinen Antrag vorgebracht, sondern auf eine besondere Gelegenheit gewartet. So hat er seine Chloe im Urlaub in Peru gefragt. Vor den Gipfeln des Machu Picchu hat er sie überrascht – und ihre Augen zum Leuchten gebracht.

Diverse Musiker-Kollegen haben bereits Wind davon bekommen, dass der Slipknot-Schlagwerker in absehbarer Zeit unter die Haube kommen wird. So haben schon einige namhafte Metaller und Rocker ihre Glückwünsche überbracht, darunter Jamey Jasta von Hatebreed, Behemoth-Boss Adam „Nergal“ Darski, Chris Dudley von Underoath und Misfits-Gitarrist (sowie Lebensgefährte von Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz) Doyle Wolfgang von Frankenstein.

🛒  we are not your kind von slipknot jetzt bei amazon ordern!

METAL HAMMER gratuliert Jay Weinberg und Chloe Howcroft natürlich ebenfalls recht herzlich und wünscht dem Paar alles Gute für die weitere Zukunft!

teilen
twittern
mailen
teilen
Joey Jordison: Frédéric Leclercq ätzt gegen "TMZ"

Manche Websites machen anscheinend wirklich alles für Klicks -- so auch das Klatschportal "TMZ". Im Fall des Tods von Ex-Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison schreckte die Website nicht einmal davor zurück, den Notruf von Joeys Ex-Freundin zu veröffentlichen, den sie tätigte, nachdem sie ihn leblos vorgefunden hatte. Zuvor hatte sich die Frau Sorgen gemacht, weil sie seit Tagen nichts von gehört hatte, weswegen sie zu seinem Haus ging, um nach dem Rechten zu schauen. Besagte Notrufveröffentlichung geht Frédéric Leclercq, mit dem Joey Jordison in Sinsaenum zusammen spielte, gehörig gegen den Strich. So twitterte der Franzose: "Ich habe diesen 'emotionalen Notruf' nicht angehört…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €