Steve Harris hat Trivium mit Metallica verglichen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden-Bassist Steve Harris hat offenbar mal einen Vergleich zwischen den US-Metallern Trivium und Metallica gezogen. Dies plauderte Sänger und Gitarrist Matt Heafy im Interview mit dem Detroiter Radiosender WRIF aus (siehe Video unten). Eigentlich ging es darum, wie sich die Gruppe aus Orlando, Florida, auf ihre Auftritte vorbereitet. Doch dann packte Heafy die eingangs erwähnte Metallica-Anekdote aus.

Straffes Regiment

„Wir nehmen uns definitiv die Zeit“, sagte Matt in Bezug auf die Show-Vorbereitung. „Ich denke, wir wappnen uns mehr als jede Band, vor der ich gehört habe. Ich wärme mich mehr als eine Stunde sehr präzise fürs Singen auf. Und wir jammen 30 bis 45 Minuten als Band mit diesem Mini-Aufbau. Wir haben ein elektrisches Drumset und winzige Verstärker. Das haben wir von Megadeth und Metallica gelernt. Und wir machen auch extra lange Soundchecks, einfach um sicherzugehen, dass wir wirklich drin sind. Damit die Leute, die uns live sehen, auch etwas für ihr Geld bekommen.

 

Es ist lustig. Wir waren [diesen Sommer und Herbst] mit Iron Maiden auf Tour. Und Steve Harris kam am Ende dessen zu uns, um uns dafür zu danken, dass wir dabei waren. Wir waren zuvor schon viel mit ihnen unterwegs. Er schaute sich um und meinte: ‚Ihr Jungs spielt eine Menge, oder?‘ Ich entgegnete: ‚Ja, wir stellen einfach gerne sicher, dass wir eingespielt und aufgewärmt sind.‘ Steve antwortete: ‚Die einzige andere Band, bei der ich gesehen habe, dass sie das macht, ist Metallica.‘ Die Tatsache, dass Steve Harris uns in kleinem Umfang mit Metallica verglichen hat, ist eine weitere dieser fantastischen, kleinen Begebenheiten. Das werde ich nie vergessen.“

🛒  IN THE COURT OF THE DRAGON VON TRIVIUM BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Scott Ian (Anthrax): Keine Big 4-Shows vor 2025

Wie Scott Ian in einem Interview mit Metal Edge prognostizierte, werde es wohl keine weiteren Big 4-Shows vor 2025 geben. Der Grund dafür seien Metallicas ausschweifende Tour-Pläne, wie der Anthrax Gitarrist erläuterte. Schwierige Ausgangslage Metallica fahren anlässlich ihrer anstehenden Tour ein gewaltiges Programm auf. Im Rahmen ihrer Konzerte zum kommenden Album 72 SEASONS wollen sie an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei unterschiedliche Livesets mit unterschiedlichen Vorgruppen spielen. „Metallica haben gerade ihre Pläne für 2023 und 2024 angekündigt, ich habe mir heute Morgen diese Daten angesehen und gedacht: ‘Nun, ich frage mich, ob sie diese zwei Nächte in jeder Stadt in den…
Weiterlesen
Zur Startseite