Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

The Sisters Of Mercy-Tributalbum mit Kreator und Cradle Of Filth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metalville Records haben für dem 25.06.2021 ein Tributalbum für die wegweisende Goth Rock-Formation The Sisters Of Mercy angekündigt. BLACK WAVES OF ADRENOCHROME – THE SISTERS OF MERCY TRIBUTE ehrt eine der größten Bands des Genres mit ganzen 15 Cover-Versionen. Darunter befinden sich unter anderem Kreator, Cradle Of Filth, Paradise Lost, In Extremo und Atrocity.

Mit Alben wie FIRST AND LAST AND ALWAYS und Songs wie ‘Temple Of Love’ oder ‘This Corrosion’ haben The Sisters Of Mercy weltweit die Charts geknackt. Bis heute genießt die englische Band um Sänger Andrew Eldritch Kultstatus – nicht nur in der Gothic-/Wave-Szene. Auf BLACK WAVES OF ADRENOCHROME – THE SISTERS OF MERCY TRIBUTE sind seltene und gesuchte Versionen einiger der bekanntesten The Sisters Of Mercy-Klassiker in neuem Gewand enthalten.

BLACK WAVES OF ADRENOCHROME – THE SISTERS OF MERCY TRIBUTE Tracklist:

  1. FROWN ‘Heartland’
  2. ATROCITY ‘More’
  3. IN EXTREMO ‘This Corrosion’
  4. PARADISE LOST ‘Walk Away’
  5. CRADLE OF FILTH ‘No Time To Cry’
  6. DEADLOCK ‘Temple Of Love’
  7. NEVERGREEN ‘More’
  8. MARYSLIM feat. Jyrki69 ‘This Corrosion’
  9. DAEONIA ‘Alice’
  10. KREATOR ‘Lucretia My Reflection’
  11. CADAVEROUS CONDITION ‘Floorshow’
  12. DAN SWANÖ ‘Lucretia My Reflection’
  13. DREADFUL SHADOWS ‘1959’
  14. CREMATORY ‘Temple Of Love’
  15. CO BOX ‘Marian’
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 26.03. mit Memoriam, Metalite, Evanescence u.a.

Memoriam Doch nun erscheint keine fünf Jahre nach den Höllenfeuerdemos bereits das vierte Album – das lässt sich wohl nicht mehr mit seniler Bettflucht erklären. Und bereits der Albumtitel sowie die erste Zeile „onwards into battle one more time“ machen Angst, dass es mit Memoriam zu Ende gehen könnte. Doch weit gefehlt. (Hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=NNiMXAGxkYM Metalite Die starke Rhythmusfraktion hat durchaus kräftige Überraschungen im Repertoire, wie etwa den Breakdown-lastige Zwischenpart im zehnten Track ‘Running’. Auch die Gitarrensoli zeugen von gutem Können, obgleich sie neben all den aufdringlichen Samples leider etwas untergehen (‘Talisman’). (Hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=NPRs05fe-TU Streitfall THE BITTER TRUTH von…
Weiterlesen
Zur Startseite