‘Total Thrash – The Teutonic Story’: Die Thrash-Doku kommt im Mai 2022

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Starttermin der wohl umfangreichsten Thrash-Dokumentation unserer Zeit rückt näher. Die Weltpremiere von ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ findet am 31. Mai 2022 in der Lichtburg in Essen statt, wie das Produktionsteam kürzlich bekannt gab (Tickets gibt’s hier). Auf die offizielle Filmvorstellung folgt eine Thrash Metal Night im Café Nord. Dort soll „der Abend gemütlich mit feinstem Thrash Metal“ gemeinsam verbracht werden.

Das Team, darunter diverse namhafte Persönlichkeiten der deutschen Thrash-Szene (s.u.), geht mit dem Film auf Deutschland-Tournee und klappert bis zum 29. Juli 2022 zahlreiche Städte ab. Inzwischen sind alle offiziellen Tourtermine bekannt: Seht hier. Im Anschluss an die Sondervorführungen finden in den jeweiligen Städten Autogrammstunden sowie Meet And Greet-Sessions in lokalen Hard Rock- und Metal-Clubs mit Band-Mitgliedern von Traitor, Sodom, Hate Squad, u.a. statt.

Die Aftershow-Aktivitäten sind im Kino-Ticketpreis enthalten. Diejenigen, die es nicht zu den Tourterminen schaffen, haben trotzdem die Möglichkeit, ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ ab dem 09. Juni 2022 deutschlandweit auf der großen Leinwand zu erleben. Um herauszufinden, wann und wo genau, wählt hier eure Stadt in der Suchleiste der Kinotermine aus.


[Originalmeldung vom 22. Februar 2022:] Von der Szene, für die Szene, über die Szene: Drehbuchautor und Regisseur Daniel Hofmann rollt mit der Dokumentation ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ die Historie der deutschen Thrash Metal-Kultur auf. In Zusammenarbeit mit zahlreichen bekannten Gesichtern, darunter unter anderem Jürgen „Ventor“ Reil von Kreator, Thomas Such von Sodom und Andreas „Gerre“ Geremia von Tankard sowie einer Reihe szenebewanderter Mitwirkender entstand ein monumentales Projekt zu Ehren des wohl kompromisslosesten Metal-Subgenres überhaupt.

Am 31. Mai 2022 findet die Film-Premiere in Essen statt. Anschließend folgt eine deutschlandweite Kino- und Clubtour, wie das Film-Team via Facebook mitteilt. Seht hier den gesamten Beitrag und schaut unbedingt auf der offiziellen Webseite von ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ vorbei.

Eine Thrash-historische Zeitreise

Mit ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ tauchen wir ins Deutschland der frühen Achtziger Jahre ein und beobachten aus jugendrebellischer Perspektive die Entstehung einer Bewegung, die sich mit aufständischer und knüppelharter Inbrunst über die Grenzen bestehender Strukturen hinwegsetzte und dem faden Einheitsbrei dabei die Metal-Gabel zeigte. Begleitet von extremmetallischer Musik lag der süße Duft von Revolution in der Luft. ‘Total Thrash – The Teutonic Story’ erinnert daran, dass Metal mehr als „bloß“ Musik ist.

„Man fand Zuflucht in der harten, schnellen Musik und bei den Vorbildern der damaligen Zeit“, heißt es auf der Website. Dabei formierte sich eine Gemeinschaft, ein Lebensgefühl, eine ganz eigene soziokulturelle Welt. In insgesamt drei Kapiteln zeigt der Film die Entwicklung bis in die heutige Zeit hinein. Von der Evolution über die experimentelle Phase des Neo-Thrash bis hin zur endgültigen Revolution des Genres sind sämtliche Inhalte abgedeckt. „Im Fokus stehen dabei exklusive Einblicke in eine spezielle und außergewöhnliche Fan-Kultur, die den Ursprung im Ruhrpott hatte und bis heute Menschen aus dem ganzen Land sowie auf internationaler Ebene verbindet.“

‘Total Thrash’-Cover

teilen
twittern
mailen
teilen
Cliff Burton-Museum eröffnet am 14. Mai in Schweden

Der legendäre Metallica-Bassist Cliff Burton kam bekanntlich bei einem Busunfall auf Tournee in Schweden ums Leben -- knapp 20 Kilometer von Ljungby entfernt. Er starb am 27. September 1986 und wurde nur 24 Jahre alt. Nun macht in Ljungby ein Museum zu Ehren des Musikers auf. Am 14. Mai steigt die Eröffnungsfeier. Einem Bericht von "Guitar World" zufolge wird es in dem Museum unter anderem Bilder, Alben, Poster und Tickets zu sehen geben. Darüber hinaus hat Lennart Wennberg, der erste am Unfallort eingetroffene Fotograf, Interviews und Fotos beigesteuert. Des Weiteren zeigt das Museum einen Film mit Erinnerungen der Ersthelfer am…
Weiterlesen
Zur Startseite