Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Wolfgang Van Halen: Ein Rückblick zum 33. Geburtstag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Als der alleinige Nachkomme der preisgekrönten Schauspielerin Valerie Bertinelli und des berühmten Gitarristen Eddie Van Halen, war Wolfgang Van Halen seit frühester Kindheit von der Welt der Musik umgeben. Mit neun Jahren begann sein Vater ihn in die Kunst des Schlagzeugspielens einzuführen, und mit zwölf Jahren wagte er sich erstmals an die Saiten einer Gitarre. Trotz seiner prominenten Abstammung entwickelte der Musiker seine Fähigkeiten größtenteils eigenständig.

Unterwegs Richtung Solokarriere

Im Jahr 2006 trat Wolfgang im Alter von 15 Jahren Van Halen bei, der legendären Band seines Vaters und Onkels Alex Van Halen, und begann seine Reise als Teil einer der bedeutendsten Rock-Gruppen aller Zeiten. Er fungierte als Bassist in ihrem finalen Album A DIFFERENT KIND OF TRUTH (2012) und begleitete seinen Vater bis zur Auflösung der Band 2020 auf der Bühne.

Neben Van Halen verfolgte der Amerikaner seine eigenen musikalischen Ambitionen: Bereits 2013 entwickelte er erste Ideen für ein Soloalbum. Dieser kreative Prozess erstreckte sich über einen längeren Zeitraum, da er bereits für Van Halen und Tremonti spielte. Gegen Ende des Jahres 2018 wurden die Aufnahmen für sein Soloprojekt schließlich abgeschlossen. Gleichzeitig verschlechterte sich der Gesundheitszustand seines Vaters, der an Kehlkopfkrebs erkrankt war. Die Musik rückte daher vorübergehend in den Hintergrund.

Tribut an seinen Vater

Zwei Jahre später war es so weit: Der Künstler gab 2020 den offiziellen Startschuss für seine Solokarriere mit seiner Ein-Mann-Band Mammoth WVH. 2021 brachte er sein Band-betiteltes Debütalbum heraus. Dabei ehrt er die ursprüngliche Band seines Papas auf besondere Weise: Der Name seines Projekts ist eine Hommage an die Familiengeschichte, denn die Band von Eddie und Alex Van Halen trug den Namen Mammoth, als Sänger David Lee Roth 1974 zum ersten Mal dazustieß.

Auf seinem ersten Langspieler übernahm Wolfgang nicht nur den Gesang, sondern spielte auch sämtliche Instrumente selbst und schrieb auch alle Songs eigenständig. Sein erstes veröffentlichtes Lied ‘Distance’ entwickelte sich zu einer tief bewegenden Hymne und Liebeserklärung an seinen Vater. Der Gitarrist verlor im Oktober 2020 im Alter von 65 Jahren den Kampf gegen den Krebs. Diese Single erhielt kurz nach der Erscheinung sogar eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Rock Song“ (2022).

🛒  MAMMOTH WVH auf amazon.de bestellen

Alles aus eigener Hand

Das Debüt MAMMOTH WVH erwies sich als durchschlagender Erfolg; es eroberte die Spitze der Mainstream Rock Songs-Charts von Billboard. Der 33-Jährige tourte ausgiebig und teilte die Bühne mit Größen wie Guns N‘ Roses und Metallica. Trotz dieser Errungenschaften ruhte er sich nicht auf seinem Erfolg aus: 2023 präsentierte er sein zweites Album MAMMOTH II und setzte seine Welttournee fort. Wie die erste Platte nahm er auch die zweite komplett selbst auf.

In einem Interview erläutert der Ausnahmemusiker den Grund für diese eigenständige Arbeitsweise: „Ich vertiefe mich gerne vollständig in die Musik – in all ihre Facetten. Viele haben versucht, sie zu verändern, und sagen dann Dinge wie: ‚Oh, er will keine anderen Musiker bezahlen‘. Das ist aber überhaupt nicht der Fall. Für mich ist es einfach ein persönliches Anliegen. Es ist eine heilige Erfahrung, ein künstlerisches Ventil für mich und mein geistiges Wohlbefinden.“ Aktuell arbeitet Van Halen bereits an seinem dritten Studioalbum. Es liegt daher nahe, dass der Multiinstrumentalist auch dieses Werk in eigener Regie komponieren und aufnehmen wird.

Wir freuen uns schon darauf und wünschen Wolfgang alles Gute!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mike Dirnt: Alles Gute zum 52. Geburtstag

Sobald das Thema Punk Rock aufkommt, ist es unvermeidlich, an eine Band zu denken: Green Day. Diese Gruppe hat sich mit ihren mitreißenden Live-Auftritten und Ohrwurmmelodien einen Namen als Ikone des Genres gemacht. Während Frontmann Billie Joe Armstrong oft im Mittelpunkt steht, lenken wir heute den Fokus auf den heimlichen Star der Formation, und zwar den Bassisten Mike Dirnt. Mike Dirnt und seine Kindheit Michael Ryan Pritchard, besser bekannt als Mike Dirnt, kam am 4. Mai 1972 zur Welt. Sein Leben begann mit Schwierigkeiten, als er wegen der Drogenabhängigkeit seiner leiblichen Mutter zur Adoption freigegeben wurde. Doch das Schicksal lenkte…
Weiterlesen
Zur Startseite