Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021 https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2021/06/08/14/mh-powerwolf.jpg

Corey Taylor: Diese Bands sind die Zukunft des Metal

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für Slipknot– und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor stellen unter anderem Bands wie Code Orange, Rival Sons, Knocked Loose und Royal Blood die Zukunft des Metal dar. Im Interview bei der BBC (nachzulesen bei The PRP) sagte der redefreudige 46-Jährige: „Ich denke, der Untergrund wird immer gesund sein. Denn von dort kommt die Mehrheit der Trendsetter, der innovativen Künstler.

Ob es Gruppen wie Knocked Loose sind oder diese fantastische Band namens Ho99o9, die ein Hip-hop/Metal/Hardcore-Mischmasch machen; sie planschen in so vielen Genres. Die neue Generation kommt aus dem Untergrund. Besonders in unserem Genre. Aber was den Mainstream angeht, finde ich es echt schwer herauszufinden, denn was halten die Leute heutzutage für Rock? Wenn du die Rock And Roll Hall Of Fame fragst – die wissen es nicht wirklich, oder?“

Unauffällig unterjubeln

Des Weiteren führt Corey Taylor noch aus, dass es in der Verantwortung von Slipknot läge, die neue Generation des Metal hervorzubringen. Indem man den eigenen Fans die nächste Charge unterschiebe – sprich: die neuen, zukünftigen Headliner -, bleibe das Genre lebendig. Slipknot hätten das immer getan, zum Beispiel mit Support Acts wie Mudvayne, Hatebreed, Disturbed oder jetzt mit Behemoth. „Das sind die Bands, die alles in die Zukunft tragen, und die wir versuchen einer neuen Generation reinzudrücken, um dieses Ding auf dem Niveau zu halten, auf dem es ist.“

🛒  a different shade of blue von knocked loose jetzt bei amazon gönnen!

Als Corey Taylor schließlich aufgefordert wird, Ross und Reiter zu nennen, entfährt es ihm: „Offensichtlich gibt es die Rival Sons. Royal Blood sind ein großartiger Rock Act. Ihre Musik hat etwas instinktives an sich, das echt, echt gut ist. Wenn du auf dunkleres Zeug stehst, sind Code Orange fantastisch. Knocked Loose: Ihr neues Album ist krank. Oh mein Gott! Wenn du Musik für ein Workout brauchst, ist das die Platte, die du auflegst.“ Und zum Schluss scherzt der Sänger noch: „Und diese eine Band… Ich weiß nicht, ob irgendjemand schon von ihnen gehört hat… Slipknot.“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Clown verkauft Cannabis

Wer schon mal einmal ein Interview mit Slipknot-Perkussionist Shawn "Clown" Crahan geführt hat, weiß: Die Gedankengänge des Musiker erscheinen mitunter ein wenig sprunghaft und vernebelt. Auf was auch immer das zurückzuführen sein mag, die folgende Nachricht passt dazu allerdings perfekt. Denn der Clown hat jüngst sein eigenes Cannabis auf den kalifornischen Markt gebracht, wo das Kraut seit 1996 für medizinische Zwecke sowie seit 2016 auch für den Freizeitgebrauch legal ist. Alles auf Rausch Der Slipknot-Querkopf hat sich dafür mit den Firmen Hollister Cannabis, HashBone und Heavy Grass zusammengetan. Auf clowncannabis.com kann der geneigte Kalifornier nun kleine Packages mit je sechs…
Weiterlesen
Zur Startseite