Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Der ultimative Judas Priest-Song ist…

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am Freitag erscheint endlich FIREPOWER! In der aktuellen METAL HAMMER-Ausgabe wurde die Soundcheck-Redaktion nach ihren ultimativen, favorisierten Judas Priest-Songs befragt. Seht hier die Ergebnisse der Playlists:

  • THORSTEN ZAHN ‘Metal Gods’
  • SEBASTIAN KESSLER ‘The Sentinel’
  • LOTHAR GERBER ‘Breaking The Law’
  • KATRIN RIEDL Vermutlich ‘Painkiller’, vielleicht aber auch ‘Demonizer’
  • MATTHIAS WECKMANN ‘Painkiller’
  • FRANK THIESSIES ‘Ram It Down’
  • PETRA SCHURER ‘Ram It Down’
  • EIKE CRAMER ‘Hell Bent For Leather’
  • ROBERT MÜLLER ‘Riding On The Wind’
  • MATTHIAS MINEUR ‘Turbo Lover’
  • FLORIAN KRAPP ‘Hellpatrol’
  • MARC HALUPCZOK ‘The Hellion/Electric Eye’

Hört euch hier durch die Judas Priest-Favoriten-Songs der METAL HAMMER-Redaktion:

Judas Priest haben den dritt-schmutzigsten Song der Welt geschrieben

Weitere Highlights

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford plant ein Solo-Blues-Album

Bereits 2015 erzählte Rob Halford von seinen Plänen, Blues-Musik zu machen. Nun hat der Sänger genügend Material gesammelt, um ein erstes Solo-Blues-Album zu veröffentlichen. Dasselbe Team, das ihn bereits bei der Produktion der 2019 erschienenen Weihnachts-LP CELESTIAL unterstützte, holte er sich auch dieses Mal ins Boot. Dazu gehören unter anderen sein Bruder Nigel sowie sein Neffe Alex, der gleichzeitig der Sohn des Judas Priest-Bassisten Ian Hill ist. Wieso es gerade Blues sein soll, macht Halford unmissverständlich klar. "Ich liebe Blues. Alles kommt vom Blues. Rock’n’Roll, alles begann mit dem Blues. Was für eine großartige Musik das ist", erzählt er. Seine…
Weiterlesen
Zur Startseite