Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Die besten Metal-Weihnachtslieder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer an Weihnachtslieder denkt, hat schnell besinnliche Klassiker, von Bing Crosby, Frank Sinatra oder das Dauerschleife-Phänomen ‘Last Christmas‘ von Wham! im Kopf. Dabei muss es gar nicht ruhig zugehen, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Ganz im Gegenteil. Metal-Bands nutzen ordentlichen E-Gitarren-Sound und eindrucksvolle Stimmen für ihre Interpretationen von bekannten Weihnachtssongs oder eigenen Kompositionen. Diese zehn Metal-Weihnachtslieder holen euch aus dem Foodkoma und bringen Abwechslung auf die Christmas-Playlist.

King Diamond – No Presents For Christmas (1985)

Diese böse Lache ist unnachahmlich: Der dänische Musiker Kim Bendix Petersen aka King Diamond startete Anfang der 80er mit der Band Mercyful Fate durch. Nach deren Trennung widmete er sich seiner Solokarriere und brachte zu Weihnachten 1985 einen ziemlich kreativen Weihnachtssong raus. So gibt es Klänge aus ‘Jingle Bells’ oder ‘Rudolph The Red-Nosed Reindeer’ und Speed-Metal-Passagen. Noch besser wird es, wenn man auf den Text hört. Santa bekommt das mit den Geschenken leider gar nicht hin. Darüber kann man bei dem temporeichen Sound gar nicht traurig sein.

The Dark Sides  jetzt auf Amazon.de bestellen

AC/DC – Mistress For Christmas (1990)

Auf dem erfolgreichen elften international veröffentlichten Studioalbum von AC/DC (5x Platin), THE RAZORS EDGE, findet sich nicht nur der bekannte Song ‘Thunderstruck’, sondern auch ein ganz besonderes Weihnachtslied. Die australischen Kult-Hard-Rocker haben auf ihrer Wunschliste für den Weihnachtsmann, aber eine heiße Affäre, statt Kuschelsocken.

The Razors Edge jetzt auf Amazon.de bestellen

Type O Negative – Red Water (1996)

Weihnachten verbringt man meist mit der Familie. Der Song ‘Red Water’ von Type O Negative behandelt den Verlust geliebter Menschen und eine tiefe Einsamkeit, die gerade über die Feiertage besonders spürbar wird. Die US-amerikanischen Metaller waren vor allem für ihren düsteren und nachdenklichen Sound bekannt. 2010 lösten sie sich auf, nachdem im gleichen Jahr Frontman Peter Steele verstarb.

October Rust jetzt auf Amazon.de bestellen

Trans-Siberian Orchestra – Christmas Eve / Sarajevo (1996)

Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) verbindet Metal mit Klassik, Jazz und Broadway. Die Band ist bekannt für ihre mitreißenden Liveshows, wobei die Musik meist eine Verbindung mit den Weihnachtsfeierlichkeiten hat. 1996 veröffentlichten sie ihr Debütalbum CHRISTMAS EVE AND OTHER STORIES. Darauf ist ein Medley zu finden aus dem klassischen britischen Song ‘God Rest You Merry, Gentlemen’ (16. Jahrhundert) und ‘Carol Of The Bells’. Letzteres wurde 1914 von dem ukrainischen Musiker Mykola Leontovych komponiert. Beide Lieder wurden unzählige Male interpretiert und auf sie wird immer wieder Bezug genommen, so zitiert Charles Dickens in ‘A Christmas Carol’ aus ‘God Rest You Merry, Gentlemen’.


teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: Über 100.000 gedenken Bon Scott

Am 1. März haben sich mehr als 100.000 Menschen in Perth zusammengefunden und dem vor 40 Jahren gestorbenen AC/DC-Frontmann Bon Scott gedacht. Der legendäre Sänger wurde im dortigen Fremantle Cementary beerdigt. So hatten die Organisatoren den Canning Highway für Fahrzeuge gesperrt, um dort ein Straßenfest namens "Highway To Hell" auszurichten (siehe Video unten). Herzensangelegenheit für Australier Dabei fuhren acht Lastwagen mit acht verschiedenen Bands (darunter Steve ’N’ Seagulls, Shonen Knife und Amyl And The Sniffers) über die abgeriegelte Straße, die allesamt ihre eigenen Versionen von AC/DC-Hits zum Besten gaben. Die Veranstalter rühmen sich damit, die größte beziehungsweise längste Bühne der…
Weiterlesen
Zur Startseite