Dimebash u.a. mit Dave Grohl, Scott Ian und Kirk Windstein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am vergangenen Donnerstag, den 16. Januar ging in den USA der alljährliche Dimebash über die Bühne. Bei diesem Kollaborationskonzert gibt sich das Who is Who des Metal die Klinke in die Hand, um den am 8. Dezember 2004 verstorbenen ex-Pantera-Gitarristen Dimebag Darrell zu ehren. Dieses Mal waren unter anderem Dave Grohl (Foo Fighters, ex-Nirvana), Kirk Windstein (Crowbar) sowie Scott Ian, Frank Bello und Charlie Benante (Anthrax) mit von der Partie.

Massenhaft namhafte Gäste

Ebenfalls auf der Bühne im The Observatory im kalifornischen Santa Ana standen Chris Broderick (ex-Megadeth), Lita Ford, Sebastian Bach, die Butcher Babies, Derrick Green (Sepultura), Tanya O’Callaghan, Roy Mayorga (Stone Sour, Hellyeah), Ola Englund (The Haunted), Attila Vörös (Týr) und Sen Dog (Cypress Hill). Zahlreiche von Besuchern aufgenommene Live-Videos vom Dimebash könnt ihr euch unten reinziehen.

Rita Haney, Dimebash-Veranstalterin und einstige Lebensgefährtin von Darrell, sagte über die Veranstaltung: „Dieses Jahr markiert das 15. Jubiläum, seitdem Dimebag uns genommen wurde. Das ist ein Grund mehr, um mit Freunden und auserkorener Familie zusammen zu kommen, um den Mann zu ehren, der so viel Liebe und Lachen in unsere Leben gebracht hat. Ganz abgesehen von ein paar krassen Riffs! Wenn ihr jemals den Saal beim Dimebash erlebt habt, wisst ihr, dass man das nicht beschreiben kann – die Liebe, die Einigkeit, die Magie. Es ist eine besondere Art von Atmosphäre, die du zumindest einmal selbst ausprobieren musst. Dann weißt du beinahe, wie es ist, Dimebag körperlich im Raum zu haben.“

🛒  sämtliche studioalben von pantera jetzt auf amazon bestellen!

Aber nun seht ihr euch am besten die diesjährigen Live-Videos vom Dimebash an:

‘Walk’

‘Cemetary Gates’

‘Cowboys From Hell’

‘I’m Broken’

‘Weenie Beenie’ (Foo Fighters-Song)

‘Refuse/Resist’ (Sepultura-Song)

‘Roots’ (Sepultura-Song)

‘A New Level’

‘Hollow’

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Benny Andersson (Abba) covert ‘Learn To Fly’ (Foo Fighters)

Aufmerksamen Beobachtern der internationalen Musikszene dürfte aufgefallen sein, dass Paul McCartney bei seinem Auftritt bei der diesjährigen Auflage des "Glastonbury Festivals" zwei Weltstars zur Zugabe auf die Bühne geholt hat. Namentlich: Bruce Springsteen und Foo Fighters-Chef Dave Grohl. Letzterer trug dabei ein Abba-T-Shirt zur Schau. Touché! Abba-Pianist Benny Andersson zählt offensichtlich selbst zu jenen aufmerksamen Beobachtern. Denn nun hat sich der Schwede in den Sozialen Medien revanchiert. So zeigte sich der 75-Jährige in einem kurzen Video (siehe unten) am Klavier sitzend. Dort haute er in die Tasten und spielte den Foo Fighters-Klassiker ‘Learn To Fly’ an. Nach dieser schnellen musikalischen…
Weiterlesen
Zur Startseite