Fashion-Marke veröffentlicht teuersten „Death Metal“-Hoodie aller Zeiten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem der Bandshirt-Look bereits der „Style des Sommers“ war und uns mit Pop-Stars die den Metal-Look imitieren, wiederholten H&M-Metalshirt-Anwandlungen und teuren Designerklamotten (die dann auch noch Bandlogos klauen) genervt hat, ist der Wahnsinn jetzt auf eine neue Stufe geklettert: Das Modelabel Vetements hat jetzt einen Hoodie mit einem an Metal-Bands angelehnten Logo im Angebot, der mit lockeren 1,130 US-Dollar der teuerster “Metal”-Hoodie aller Zeiten sein dürfte.  Auch in Deutschland gibt es Online-Anbieter, die die Modelinie führen – darunter Kleider mit “Metal”-Aufdruck für über 1200€ und Pullis für 780€.

 

Metal-Hoodie
Metal-Hoodie

Laut dem Anbieter sorgt das Oberteil für einen “coolen City-Look” und sei ein “lässiges Streetstyle-Essential”.

Und uns ist jetzt gerade etwas schlecht.

Vetements Kleid
Vetements Kleid

 

 

Mytheresa.com Screenshot
mytheresa.com Screenshot

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Killswitch Engage arbeiten an ihrem bisher schwierigsten Album

Eine dringend benötigte Wachstumserfahrung Der Frontmann von Killswitch Engage, Jesse Leach, hat erzählt, dass das nächste Album der Band „bei Weitem das schwierigste Album“ sei, an dem er je gearbeitet habe. Der 45-jährige Musiker teilte das jedenfalls kürzlich in einer umfangreichen Nachricht auf Instagram mit. Er schrieb: „Das neueste Killswitch Engage-Album, an dem wir arbeiten, hat mir im vergangenen Jahr viel abverlangt. Es ist bei Weitem das schwierigste Album, an dem ich aus verschiedenen Gründen gearbeitet habe. Trotzdem sehe ich das entfernte Licht am Ende dieses langen Tunnels. Aber das alles war wirklich eine dringend benötigte Wachstumserfahrung.“ Leach betonte, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite