Toggle menu

Metal Hammer

Search

Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Gitarrist Gary Holt spricht sich für Babymetal aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei der Kombination aus Metal und J-Pop gehen die Meinungen oft stark auseinander – die einen lieben es, die anderen macht die ungewöhnliche Kombi glatt zu Furien. Nun ist es bereits Weilchen her, dass Babymetal mit Schuluniformen und japanischem Kawaii Metal erstmals die Szene aufgewühlt haben. Mit Labels wie „Gimmick-Band“ oder „Hipster-Metal-Band“ müssen sie sich aber noch immer herumschlagen.

Slayer– und Exodus-Gitarrist Gary Holt sprach in einem Q&A, das über Instagram stattfand, nun für Babymetal aus. Dort wurde er nämlich nach seiner Meinung zu dem japanischen Duo gefragt und antwortete: „Wieso nicht? Die Leute wollen lästern? Sie sind da draußen und haben mehr Energie als viele der Metal-Bands, die sie nicht mögen. Und wenn es ein paar Kinder zu Metalheads macht, umso besser, oder?!“

Von anderen bekannten Metal-Kollegen wie beispielsweise Metallica oder Judas Priest bekamen Babymetal in der Vergangenheit ebenfalls Support. Rob Halford sprach sich selbst als Fan aus„Babymetal gehören zu den weltweit einzigartigen Metal-Erfahrungen. Nicht nur ihr Erscheinungsbild, ihr Klamottenstil und alles, was sie optisch bieten, ist großartig, sondern sie sind auch eine unglaubliche Band. Ich habe sie vor ein paar Jahren in den USA getroffen und merkte, wie leidenschaftlich sie arbeiten.“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Exodus-Drummer leidet an Stachelzellkrebs

Um den an Krebs erkrankten Exodus-Schlagzeuger Tom Hunting finanziell zu unterstützen, hat Gary Holt eine GoFundMe-Kampagne gestartet. Das Ziel von 50.000 US-Dollar ist fast erreicht, nicht zuletzt dank großer Beiträge von unter anderem Kirk Hammett (5.000), Chris Jericho (1.000) und Exodus-Band-Kollege Holt (1.000). "Während Tom gegen die Krankheit ankämpft, entstehen Kosten. Um all das, sowohl aus medizinischer als auch privater Herkunft, bezahlen zu können, benötigt er finanzielle Unterstützung. Wir halten uns alle fit während der Pandemie, um bereit zu sein, wenn wir wieder touren können. Doch Tom kann dies aufgrund seiner Chemo-Behandlung nicht tun. Was auch immer jemand bereit ist,…
Weiterlesen
Zur Startseite