Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Neues Sacred Reich-Album soll 2024 kommen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Süße Worte von Sacred Reich

Diese Neujahrsvorsätze von Sacred Reich wurden in einem Social Media-Beitrag von Sänger und Bassist Phil Rind an Thanksgiving (23. November) bekanntgegeben. Er schrieb auf Facebook: „Heute feiern wir in den USA Thanksgiving. Es ist eine angemessene Art, das Ende des AWAKENING-Tourneezyklus zu feiern. Seit 2019 haben wir 234 Shows in 23 Ländern gespielt. Es war eine unglaubliche Reise, die uns an neue Orte führte und uns mit vielen alten Gesichtern wiedervereinte. In all dem haben wir auf die Liebe und Unterstützung unserer Familien vertraut, die in unserer Abwesenheit weitermachen. Das hätten wir niemals ohne unsere Crew tun können.“

Außerdem dankte Phil ihrem treuen Label Metal Blade, für all die Unterstützung und Liebe, die sie von ihnen erhalten hätten. Aber auch ihren Agenten, die ihnen die bereits erwähnten 234 Shows ermöglicht haben. Und natürlich: „Ein besonderer Dank geht an all die großartigen Bands, mit denen wir die Bühne geteilt haben“. Unter diesen waren unter anderen Acts wie Kreator, Night Demon oder Testament. Der wichtigste Dank in Phils Nachricht galt jedoch den Fans:

Neues Album Ende des Jahres

„Schließlich möchten wir uns bei den Fans bedanken, die dies alles möglich gemacht haben. Jede Nacht auf Tour nehmen wir uns einen Moment Zeit, um anzuerkennen, dass wir ohne die Unterstützung unserer Fans nicht als Band weitermachen könnten. Ihr kauft die Platten.

 Ihr kauft die Tickets. Ihr kauft die Merchandise-Artikel. Ihr seid der Grund, warum wir weiterhin Musik machen und touren können. Ihr habt uns dieses unglaubliche Leben in der Musik geschenkt, und dafür sind wir ewig dankbar. Danke.“

Der Kern der Nachricht – oder um es auf Neudeutsch zu sagen der „Serviceteil“ –  kommt jedoch ganz am Ende. „Wenn ihr es bis hierher geschafft habt, haben wir noch eine Neuigkeit für euch“, schreibt der Frontmann. „Wir werden im April wieder ins Studio gehen, um unser nächstes Album aufzunehmen. Wir sind super aufgeregt! Hoffentlich wird das Album bis Ende 2024 draußen sein.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saxon: Biff Byford braucht kein Stimmtraining

Kein Stimmtraining für Biff Byford In einem Interview mit dem ‘Appetite For Distortion’-Podcast wurde Biff Byford, der Frontmann von Saxon, gefragt, wie er sich um seine Stimme kümmert, während er auf Tour ist. Auf diese Frage antwortete er, dass er im Grunde gar kein spezielles Training vor den Auftritten absolviert.  „Um ehrlich zu sein, mache ich eigentlich keine stimmlichen Übungen“, erklärte der 73-jährige Biff Byford. „Ich singe einfach. Ich stehe nicht auf stundenlanges Singen im Umkleideraum. Da mache ich ja alle verrückt. Das mache ich nicht. Also gehe ich einfach raus und singe. Unsere Musik ist sozusagen an sich schon…
Weiterlesen
Zur Startseite