Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rammstein finalisieren den Album-Mix

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Rammstein werkeln eifrig an ihrem neuen Album. Das ist allseits bekannt, die allgemeine Vorfreude hat bereits ein ordentliches Level erreicht. Und nun dürfte sie sogar noch mehr steigen, denn: Die Berliner haben auf ihren Social Media-Kanälen vier frische Bilder aus dem Studio geteilt (siehe unten). Dazu schreiben sie:

„Wir kommen der Sache näher! Wir finalisieren den Mix für die neue Platte in Santa Monica, Kalifornien.“

Auf den Fotos ist logischerweise Gitarrist Richard Kruspe zu sehen, der bei der Produktion immer ein gehöriges Wort mitzureden hat. Außerdem erblicken wir Produzent Rich Costey, der eifrig an den Mischpultpeglern schraubt und dreht. Costey hat zuvor schon mit diversen Hochkarätern der Rock-Szene zusammengearbeitet. Darunter: Muse, Foo Fighters, Rage Against The Machine, Franz Ferdinand, Mastodon, Deftones, The Mars Volta, At The Drive-In und AFI.

Wenn Rammstein, Kruspe und Costey also gerade jetzt das nunmehr siebte Studiowerk der Alternative-Metaller mischen, sollte es nicht mehr Ewigkeiten bis zur Veröffentlichung dauern. Anvisiert ist offenbar ein Release im April (siehe Krupse-Zitat unten). Insgesamt strichen jedoch seit dem Erscheinen des letzten Albums LIEBE IST FÜR ALLE DA satte zehn Jahre ins Land – in denen die Band natürlich alles andere als untätig war.

Neue musikalische Ansätze

Richard Kruspe hat zuletzt für sein Solo-Projekt Emigrate einige Interviews gegeben und dabei ebenfalls über die Arbeit am neuen Rammstein-Abum gesprochen. Gegenüber „Metal Wani“ sagte er beispielsweise:

LIebe ist für alle da jetzt bei amazon kaufen!

„Ich habe mich gefragt: ‚Was würde mich an einer neuen Rammstein-Platte interessieren?‘ Und ich dachte mir: ‚Jedes Mal, wenn die Leute über Rammstein reden, geht es um Feuer. Es dreht sich alles um die Show.‘ Niemand spricht mehr über die Musik von Rammstein, und das hat mich irgendwie gestört. Also sagte ich mir: ‚Ich will ein weiteres Album machen. Aber es muss musikalisch sein und zwar auf eine Weise, auf der es wirklich aus den anderen Alben herausstechen kann.‘ Das war mein Ziel oder unser Ziel.“

Da drängte sich natürlich direkt die Frage nach der musikalischen Ausrichtung auf. Kruspe antwortete:

„Das ist schwer zu sagen, denn ich arbeite seit vier Jahren an der Platte. Ich bin so nah dran. Wenn ich das Album anhöre – wir sind zwar immer noch im Prozess, aber es klingt fast wie ‚Rammstein 3D‘. So würde ich es beschreiben. Wir haben viel Material geschrieben. Aufgenommen haben wir im Moment 16 Songs. Wir werden wahrscheinlich elf Stücke mischen, denn uns läuft nun die Zeit davon. Ich denke, es wird im April herauskommen. […] Dann gehen wir auf unsere erste Stadiontour, was sehr aufregend ist.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Das neue Slipknot Album wird "böse" und "irrwitzig"

Slipknot-Frontmann Corey Taylor gibt fleißig weitere Hinweise auf das anstehende sechste Album der Maskenband. In einem aktuellen Interview mit Des Moines Register beschrieb der Frontmann die Musik für die neue Platte als "böse" aber auch "irrwitzig". Laut Taylor ist die Single ‘All Out Life’, die im letzten Oktober erschien, gerade mal "fast so düster und bösartig wie der Rest des Materials", an dem sie gerade arbeiten. https://www.youtube.com/watch?v=wLoYIBEZEfw Eine finstere Fahrt Einige der neuen Albumtracks werden sich auch mit Taylors Depressionen auseinandersetzen, in die er nach seiner Scheidung stürzte und die ihn dazu zwang, sich selbst neu zu orten ohne in…
Weiterlesen
Zur Startseite