Toggle menu

Metal Hammer

Search

Attack! Attack! The Latest Fashion

Alternative, Hassle Records/Soulfood Music 11 Songs / 36:23 Min. / VÖ: 1. Oktober 2010

3.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Hassle Records/Soulfood Music

Die vier Waliser (nicht zu verwechseln mit Attack, Attack! aus Ohio, USA) machen mit dem Albumnamen THE LATEST FASHION bereits klar, wo es musikalisch lang geht. Der derzeit sehr beliebte Mix aus melodischem Punk Rock und Alternative Rock schallt aus den Boxen. Das ist nicht schlecht, aber eben auch nicht überraschend. Die Songs sind alle nach dem gleichen Schema komponiert und bieten zu wenig Abwechslung, um auf Dauer zu begeistern. Immerhin besitzt Sänger Neil eine angenehme Stimme und die Fähigkeit, gute Sing-Along-Refrains zu schreiben.

Das Problem mit THE LATEST FASHION bleibt aber der durchschnittliche Gesamteindruck und die Eintönigkeit. Selbst der Titel-Track schafft es trotz des Hinzufügens von kurzen Screamo-Einlagen nicht, das zu ändern. Hilft vielleicht eine Rock-Ballade wie ‚Blood On My Hands‘ oder ‚Best Mistake‘? Nein, auch sie versickern im Einheitsbrei und zeichnen sich höchstens durch ein paar BPMs weniger aus.

Das zweite Studioalbum von Attack! Attack! ist ein Versuch, sich erwachsener zu geben, als sie wirklich sind. Leider bleibt es beim Versuch, denn die Platte bietet zu wenig Neues, Eigenes oder Spannendes.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Muse :: DRONES

Fearless Vampire Killers :: UNBREAKABLE HEARTS

Faith No More :: Sol Invictus

Staind :: Staind

Outloud WE’LL ROCK YOU TO HELL AND BACK AGAIN Review

ASP AKOASMA – HORROR VACUI LIVE Review

Secrets Of The Moon PRIVILEGIVM Review

Savage Messiah INSURRECTION RISING Review

Elvenking TWO TRAGEDY POETS… Review

Longing For Dawn BETWEEN ELATION AND DESPAIR Review

Eagles Of Death Metal HEART ON Review

Nocte Obducta SEQUENZEN EINER WANDERUNG Review

Corvus Corax CANTUS BURANUS DAS ORGELWERK Review

Pagans Mind LIVE EQUATION Review

U.D.O. INFECTED Review

Warmen JAPANESE HOSPITALITY Review

Jucifer L'AUTRICHIENNE Review

Gloomy Grim UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT Review

Assailant WICKED DREAM Review

Winterborn FAREWELL TO SAINTS Review

Simple Existenz DAS LEBEN VOR DEM TOD Review

Machinery THE PASSING Review

Leng Tche HYPOMANIC Review

Cryonic Temple IMMORTAL Review

Tankard :: Vol(l)ume 14

Mystic Prophecy FIREANGEL Review

Ihsahn AFTER Review

Sunn o))) MONOLITHS & DIMENSIONS Review

Whiplash UNBORN AGAIN Review

Light This City STORMCHASER Review

Die So Fluid NOT EVERYBODY GETS A HAPPY ENDING Review

Cliteater SCREAM BLOODY CLIT Review

Dead Swans SLEEPWALKERS Review

Negura Bunget MAIESTRIT Review

Head SAVE ME FROM MYSELF Review

Ill Nino ENIGMA Review

Night Ranger ROCKIN’ SHIBUYA 2007 Review

Gloria Morti ERYX Review

Cronian ENTERPRISE Review

Richie Kotzen BOOTLEGGED IN BRAZIL Review

Voodoo Circle VOODOO CIRCLE Review

Blood Tsunami GRAND FEAST FOR VULTURES Review

Book Of Black Earth HOROSKOPUS Review

Goes Cube ANOTHER DAY HAS PASSED Review

Khold HUNDRE ÅR GAMMAL Review

Blackwinds FLESH INFERNO Review

Europe ALMOST UNPLUGGED Review

Ultra Vomit OBJECTIF :: THUNES Review

Dawn Of Demise HATE TAKES ITS FORM Review

Corvus Corax CANTUS BURANUS II Review

Abigail Williams IN THE SHADOWS OF 1000 SUNS Review

Aborym PSYCHOGROTESQUE Review

Todesbonden SLEEP NOW, QUIET FOREST Review

Primal Fear LIVE IN THE USA Review

Gluecifer FAREWELL TO THE KINGS OF ROCK Review

Sólstafir KÖLD Review

The Accüsed THE CURSE OF MARTHA SPLATTERHEAD Review

Nachtmystium ASSASSINS :: BLACK MEDDLE PT. 1 Review

Criminal WHITE HELL Review

Sahg :: Sahg II

Red Harvest THE RED LINE ARCHIVES Review

Autumnblaze PERDITION DIARIES Review

Kneipenterroristen DIE ERSTEN WERDEN DIE LETZTEN SEIN Review

The Sign Of The Southern Cross ...OF MOUNTAINS AND MOONSHINE Review

Masterplan TIME TO BE KING Review

Anathema :: Hindsight


ÄHNLICHE ARTIKEL

Im Pit bei: 3 Doors Down + Seether

Mit 3 Doors Down und Seether beehren zwei in Europa eher selten gesehen Größen des Alternative Rock Europa. Ein Besuch also, der sich wirklich lohnt.

Oceansize und Sion Live Bericht

München, Backstage, 29. Oktober Oceansize + Sion

Neue Videos von unter anderem Ozzy Osbourne, Death Angel und Neuraxis

Der Madman meldet sich per Video zurück: Der Clip zu ‘Let It Die’ vom aktuelle Ozzy Osbourne-Album SCREAM steht jetzt online, dazu ein halbes Dutzend weiterer Videos aus dem bunten Metal-Zirkus.

teilen
twittern
mailen
teilen
Arch Enemy stellen sich im Videointerview der "Qual der Wahl"

Im Rahmen unserer "Die Qual der Wahl"-Rubrik baten wir Michael Amott und Alissa White-Gluz auf die schwarze Couch in unserem Meeting-Gefängnis. Die beiden Arch Enemy-Mitglieder wurden vor harte Entscheidungen gestellt! Seht hier "Die Qual der Wahl" mit Michael Amott und Alissa White-Gluz: https://www.youtube.com/watch?v=n-L7hZiMmFU https://www.metal-hammer.de/arch-enemy-will-to-power-kommentare-der-metal-hammer-redaktion-zum-album-des-monats-september-2017-903823/
Weiterlesen
Zur Startseite