Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Children Of Bodom SKELETONS IN THE CLOSET

Spinefarm, (17 Songs / 68:03 Min) 18. September 2009

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Spinefarm

Die finnischen Hartmetaller um Alexi Laiho hauen gerne mal eine Cover-Version raus – diesmal sogar ein ganzes Album voll davon. Okay, besonders innovativ ist die Idee nicht mehr, aber aufgrund der stilistischen Geschmacksbreite der Bodomer durchaus interessant.

Auf SKELETONS IN THE CLOSET werden so unterschiedliche Acts wie Creedence Clearwater Revival, Pat Benatar, Slayer (endlich mal ‘Silent Scream’ statt ‘Angel Of Death’), Alice Cooper (‘Bed Of Nails’ mit coolem Ende) oder Iron Maiden gecovert. Auch Billy Idol, Trusts ‘Antisocial’, Ramones, Poison, Suicidal Tendencies (‘War Inside My Head’), W.A.S.P. oder Britney Spears (Aua!) kriegen ihr Fett weg. Am besten klappt das immer, wenn Children Of Bodom ordentlich kleistern und riffen können und der Song nicht nur mit der Stimme steht und fällt – wie zum Beispiel bei ‘Rebel Yell’. Sepulturas ‘Mass Hypnosis’ ist zwar eine gute Wahl, aber durchgekreischt etwas anstrengend. ‘Don’t Stop At The Top’ von den Scorpions hält Herr Thießies bestimmt für eine Frechheit, aber der Song ist so groß, dass er auch mit gefauchten Vocals funktioniert.

Children Of Bodom wagen hier und da das relativ Unerwartete, und im Großen und Ganzen klappt das Experiment. Auch wenn auf SKELETONS IN THE CLOSET nicht alles Gold ist (mehr eigene Interpretationsansätze wären willkommen gewesen), sollte sich der eine oder andere Song in das Repertoire vernünftiger Party-DJs schleichen können.
 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Children Of Bodom :: I Worship Chaos

Children Of Bodom :: Halo Of Blood

CHILDREN OF BODOM :: Relentless Reckless Forever


ÄHNLICHE ARTIKEL

Alexi Laiho: Dritter Todestag des Musikers

Der Todestag von Children Of Bodom-Mastermind Alexi Laiho jährt sich heute zum dritten Mal. Mit einem kurzen Rückblick gedenken wir dem legendären Musiker.

Children Of Bodom erkannten Alexi Laiho nicht wieder

Janne Wirman und Henkka Seppälä von Children Of Bodom haben anlässlich eines neuen Live-Albums über die letzte Zeit mit Alexi Laiho geredet.

Warmen: Neue (alte) Ära

Nach dem Ende von Children Of Bodom widmen sich Janne Wirman, Gitarrist Antti Wirman, Bassist Jyri Helko sowie Sänger Petri Lindroos wieder dem Band-Projekt Warmen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Pokémon auf legendären Metal-Covern

Es ist zwar erst Montag, aber diese Facebook-Galerie gehört jetzt schon zu unseren Lieblings-Fundstücken der Woche: Die Seite Pokécovers (die ihr euch unbedingt auch nochmal selbst anschauen solltet), verfrachtet die Taschenmonster auf legendäre Albencover von Metal- und Rockbands. Darunter unter anderem BLACK SABBATH, LEVIATHAN (Mastodon), WELCOME TO HELL (Venom), VULGAR DISPLAY OF POWER (Pantera) oder WHITE PONY (Deftones). Seht hier unsere Favoriten:
Weiterlesen
Zur Startseite