Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Cripper Hyena

Thrash Metal, Metal Blade/Sony 11 Songs / VÖ: 21.11.

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Der vierte Longplayer der Hannoveraner Cripper ist ein durchweg gutes, fieses, angepisstes und ­aggressives Album geworden. Der Sound tönt klar, trocken und hart aus den Boxen, während sich der ­Fünfer durch seinen massiven, hauptsächlich im Midtempo gehaltenen Thrash mit moderner Kante mosht.

Zugute kommt der Band vor allem die ausdrucksstarke Performance von Fronthyäne Britta Görtz. Ihr heiseres Gefauche ist – ­außer Bandtrademark – auch der durch das Album führende ­rote Faden, und es sind Zeilen der lesens­werten Texte, die nach dem Hören von HYENA als erstes hängen bleiben.

Leider gilt das nicht für die Mangel­ware Melodien sowie die – trotz erkennbarem Bemühen um Abwechslung – wenig variablen Song-Strukturen. So wirken die 50 Minuten von HYENA insgesamt ein bisschen zäh. Dennoch präsentieren Cripper mit ihrem Metal Blade-Einstand eine motivierte, hörens­werte und eigenständige Platte.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Havok :: CONFORMICIDE

Warpath :: BULLETS FOR A DESERT SESSION

Kreator :: GODS OF VIOLENCE


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Thrash-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Paul Bostaph und Kerry King machen gemeinsam neue Musik – und es wird nach Slayer klingen

Kommt da etwa so etwas wie eine Mini-Slayer-Reunion auf uns zu?

Thrash Metal: Was ist das? Plus: die wichtigsten Bands

Kleine Einführung in den Thrash Metal gefällig? Bekommt ihr hier – inklusive Anspieltipps zu den wichtigsten Genre-Vertretern.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Doom-/Stoner-/Sludge-Alben 2020

Sämtliche Bestenlisten findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2021 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!
Weiterlesen
Zur Startseite