Toggle menu

Metal Hammer

Search

Dead Swans SLEEPWALKERS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Bostoner Schmiede Bridge9 streckt jetzt erstmals (nachdem in der Vergangenheit bereits No Turning Back aus Holland für den amerikanischen Markt lizensiert wurde) ihre Hände komplett nach Europa aus und signt Englands Geheimtipp Dead Swans weltweit.

Allein darauf kann sich die Band etwas einbilden. Selbstverständlich ist diese Ehre aber auch gerechtfertigt, denn hier gibt es für Fans melodischen Hardcores die absolute Vollbedienung. Die Gitarren auf Songs wie ‘Thinking Of You’, ‘Swallow’ oder dem grandiosen Instrumental ‘Winter Overture’ stecken voller Leidenschaft und Wehmut, und Sänger Nick Worthington kotzt seine Wut und Trauer so inbrünstig aus, dass man absolut keinen Zweifel an der Authentizität der Band hat.

Das Gesamtpaket wirkt ziemlich düster, hat beeindruckende Tiefe und ist auch produktionstechnisch über jeden Zweifel erhaben. Fans von Modern Life Is War, American Nightmare und natürlich Have Heart werden die Dead Swans lieben.

Christian Kruse

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der September-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Death Before Dishonor BETTER WAYS TO DIE Review

Three Days Grace ONE :: X Review

AFI CRASH LOVE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Steel Panther: Fans sollen bei Wahl des Bassisten helfen

Steel Panther schreiben Mitbestimmung groß und lassen sich von ihren Fans bei der Auswahl des neuen Bassisten unter die Arme greifen.

Video: Slipknot-Fan im Rollstuhl feiert im Circlepit

Als Rollstuhlfahrer kommt man normalerweise nicht weit nach vorne bei Konzerten. Bei Slipknot allerdings schon: Hier machte ein Rollifahrer den Circlepit unsicher.

Dave Mustaine zockt Fans bei Cameo ab

Megadeth-Gitarrist und Sänger Dave Mustaine mischt seit Kurzem beim Videobotschaftsdienst Cameo mit und ruft dafür ordentliche Beträge auf.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica, Iron Maiden et al. trauern um Malcolm Dome

Eine britische Journalistenlegende ist am Wochenende verstorben. Malcolm Dome wurde 66 Jahre alt. Über seine Todesursache ist bislang nichts bekannt. Zahlreiche Musiker von Bands wie Metallica, Iron Maiden, Black Sabbath, Saxon, Fear Factory, Doro, Mötley Crüe, Raven, Arch Enemy haben ihre Trauer über den Verlust in den sozialen Medien zum Ausdruck gebracht (siehe unten). Er galt als extrem angenehmer, witziger und gescheiter Zeitgenosse und Gesprächspartner. Malcolm Dome schrieb seit 1979 über Rockmusik und Heavy Metal. Zum einen verfasste er zahlreiche Bücher unter anderem über AC/DC, Metallica und Led Zeppelin, zum anderen schrieb er für Magazine wie "Record Mirror", "Metal Hammer",…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €