Toggle menu

Metal Hammer

Search

Demonica DEMONSTROUS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Was kommt dabei heraus, wenn man die Bay-Area-Thrasher Forbidden mit Dänemarks Legende Mercyful Fate kreuzt? Korrekt, ein hammergeiles Album, das sowohl mächtig Wumms hat, als auch mit subtil eingeflochtenen Melodien glänzt. Craig Locicero und Hank Shermann haben aus diesem Grund Demonica ins Leben gerufen.

Okay, vielleicht wollen die beiden einfach nur ein Stück vom (kleinen) Thrash-Kuchen abhaben, aber das ist in diesem Fall egal, denn DEMONSTROUS überzeugt über weite Strecken. Die Riffs von Locicero ballern zumeist im ICE-Tempo durch die heimische Bude, während Shermann immer mal wieder klassische Melodien einbaut. Besonders in den getragenen Passagen von Stücken wie ‘Luscious Damned’ oder ‘Palace Of Glass’ scheinen die Mercyful Fate-Einflüsse deutlich durch.

Für den richtigen Rhythmus sorgen Schlagzeuger Mark Hernandez (ebenfalls Forbidden und eine Million andere Thrash-Legenden) und Bassist Marc Grabowski (Corruption). Die größte Überraschung ist allerdings Sänger Klaus Hyr, der seine Brötchen bisher als Metal-Journalist verdiente und an den jungen Russ Anderson erinnert. Unterm Strich also eine saubere Geschichte, die Thrasher unbedingt anchecken sollten. Besonders geeignet sind dafür die fixeren Nummern wie ‘Demon Class’ oder ‘Below Zero’.

Marc Halupczok

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der März-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

D’espairsray IMMORTAL Review

Forbidden :: Omega Wave


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ehemaliger Forbidden- und Nevermore-Gitarrist Tim Calvert gestorben

Nach langem Kampf gegen die Nervenkrankheit ALS ist Tim Calvert im Alter von nur 52 Jahren von uns gegangen.

Ende! Bleeding Through-Auflösung, Forbidden nur noch live

Die Bay-Area-Thrasher werden fortan wohl nur noch Live auftreten, Bleeding Through streichen gar komplett die Segel und trennen sich.

Edguy, Saxon, Forbidden, Jason Bonham's Led Zeppelin Experience

Es sind nicht viele, aber dafür höchst interessante neue Videos, die Edguy, Saxon, Forbidden und noch einige mehr zu bieten haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal hilft, mit dem Klimawandel umzugehen

Wenn man Metaller fragt, ist Heavy Metal vielleicht nicht die Lösung für alle Probleme, aber doch für eine ganze Menge wie zum Beispiel Wut, Ärger mit Männern/Frauen oder schlechte Laune. Nun erweitert sich diese Liste um eine weitere, richtig harte Nuss: den Klimawandel. Dies legt zumindest der Philosoph und Historiker Eden Kupermintz aus Tel Aviv nahe. Auf der zurzeit in Berlin stattfindenden Digitalkonferenz re:publica hat er über "Metal Music's Vision of the Anthropocene" gesprochen. Davon, wie sich Heavy Metal die Zukunft des Anthropozäns, des Zeitalters des Menschen, vorstellt, könne man einiges lernen, so Kupermintz. "Wir müssen darüber nachdenken, wie wir über die…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €