Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Halford Made Of Metal

Heavy Metal, Metal God Records/ADA Global/Warner Music 14 Songs / 62:09 Min. / VÖ:

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Metal God Records/ADA Global/Warner Music

Nach dem neuen Helloween Album, kommt der nächste Heavy Metal Kracher! Rob Halford (Judas Priest) haut seine vierte Scheibe raus: MADE OF METAL. ‚Undisputed‘ verliert keine Zeit und löst sofort ungehemmtes Mattenschütteln aus, denn schon der erste Song zeigt die Stärke von Halford: Starke Riffs, kickass Soli und einprägsame Lyrics. ‚Fire And Ice‘ oder ‚Speed Of Sound‘ folgen auf dem Fuß.

Im Mittelteil schwächelt die Scheibe ein bisschen. ‚We Own The Night‘, ‚Heartless‘ und ‚Hell Razor‘ sind zwar solide, blasen aber nicht gerade um. Produktionstechnisch könnte der Gesang auch an manchen Stellen mehr Druck vertragen. Diese kleinen Mankos macht Rob Halford aber mit einer guten Prise Abwechslung wett. Der Titel-Track ‚Made Of Metal‘ wartet mit Gesangseffekten und Synthieflächen auf, die sich perfekt an die pumpenden Riffs anpassen. ‚Till The Day I Die‘ kommt im staubigen Country/Southern Rock-Mantel daher, mit ‚Twenty Five Years‘ reflektiert Mr. Halford über die Rückschläge und Hindernisse der letzten 25 Jahre. Nach dieser Atempause reist man in ‚Matador‘ nach Spanien, um mit der Flex dem Stier die Hörner zu stutzen.

MADE OF METAL ist ein gutes Stück Heavy Metal, das nur wenige Mankos hat, mit dem Brecher ‚The Mower‘ am Ende aber ein umso lauteres Finale.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lancer :: MASTERY

Grave Digger :: HEALED BY METAL

Pikes Edge :: ALL OF OUR BEAUTY


ÄHNLICHE ARTIKEL

Judas Priest: neues Album "praktisch" fertig geschrieben

Laut Rob Halford haben Judas Priest schon "praktisch ein komplettes Album" komponiert. Doch dann funkte den Briten Corona dazwischen...

Rob Halford war eine große Inspiration für John Bush

Judas Priest-Frontmann Rob Halford hat John Bush, der bei Armored Saint am Mikro steht, gesanglich stark beeinflusst.

Rob Halford plaudert über seinen "George Michael-Moment"

Judas Priest-Sänger Rob Halford schreibt in seiner Autobiografie offen und humorvoll über seine Erlebnisse in der schwulen Szene.

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: neues Album "praktisch" fertig geschrieben

Die Arbeiten am neuen Album von Judas Priest sind bereits einigermaßen fortgeschritten. Dies vermeldeten unabhängig voneinander Frontmann Rob Halford sowie Gitarrist Richie Faulkner. Im Februar hatten die britischen Metal-Götter das Aufnahmestudio geentert und mit der Komposition der Songs für den Nachfolger des 2018er-Werkes FIREPOWER begonnen. Noch ein langer Weg Judas Priest-Sänger Halford plauderte nun in einem neuen Interview mit dem NME aus: "Was Priest angeht, haben wir bereits eine starke Auswahl an Stücken - praktisch ein vollständiges Album -, an denen wir ansetzen können, wenn wir an irgendeinem Punkt wieder in der Lage sind, zusammenzukommen. Aber wir müssen noch viel…
Weiterlesen
Zur Startseite