Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Horse The Band A NATURAL DEATH Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nein, nein – ich kann es mir einfach nicht verkneifen. Selbst bei Durchlauf acht verformt sich meine Futterluke zu einem breiten Grinsen. Die Fallhöhe zwischen noisigen Metalcore-Passagen und billigen Gameboy-Geräuschen (Pong, jemand?) ist dermaßen hoch, dass man immer meint, Horse The Band möchten einen auf den Arm nehmen.

Spätestens wenn die Synthesizer die Soli übernehmen wie im Hit ‘Murder’, ist man sich sicher, dass dieses Quartett aus Kalifornien definitiv einen an der Mütze hat. Umso erstaunlicher, dass diese exzentrische Mischung nicht nervt, sondern bestens unterhält. Das liegt vor allem an den interessanten Wendungen, die Horse The Band konstant aus den Ärmeln schütteln.

Klar – wer auf AOR und solides Handwerk steht, kriegt hier einen Kotzkrampf. Wer aber im Kielwasser von Faith No More und Mr. Bungle nach dem nächsten großen Fisch im Kreativteich sucht, wird mit A NATURAL DEATH gut bedient. Der Gaul ist schwer zu zähmen, bleibt aber dann ein treuer Weggefährte.

MATTHIAS WECKMANN

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER August-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Faith No More :: Sol Invictus

Disturbed :: The Lost Children


ÄHNLICHE ARTIKEL

Was hecken System Of A Down, Korn und Faith No More aus?

System Of A Down, Faith No More und Korn haben nach drei identischen Insta-Posts ein gemeinsames Mega-Konzert in Los Angeles angekündigt.

Faith No More: Die 5 erfolgreichsten Alben im Überblick

Faith No More gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Crossover-Bands aller Zeiten. Hier sind ihre fünf Alben, die bei den deutschen Fans besonders gut ankamen und daher die besten Chart-Platzierungen erreicht haben.

Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Gute Nachrichten für Fans von Faith No More: Die Band kehrt 2020 auf die Bühne zurück – ob auch ein Album geplant ist und wie die Musiker über das Comeback denken, erfahrt ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hellfest Open Air 2021: Alle Infos zum Festival

Datum Das Hellfest Open Air Festival findet vom 18. bis zum 20. Juni 2021 statt. Veranstaltungsort Das Hellfest Open Air findet unweit der Innenstadt von Clisson in Frankreich statt. Adresse: Rue du Champ Louet 44190 Clisson, Frankreich Preise & Tickets Tickets für das Festival 2020 sind auch für 2021 gültig. Weitere Optionen und Infos zur Rückgabe findet ihr hier. Bands Ob das Line-Up für das verschobene Festival 2021 gleiches oder ähnlich aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Running Order Sobald eine Running Order für das Hellfest Open Air 2021 steht, findet ihr sie an dieser Stelle! Weitere Informationen Noch ist Zeit:…
Weiterlesen
Zur Startseite