Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kadavar Abra Kadavar

Rock, Nuclear Blast/Warner 9 Songs / 41:16 Min.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Seventies-Rock und Retro-Sound sind derzeit das große Ding. Wie bei jedem Hype werden Trittbrettfahrer an die Oberfläche gespült. Kadavar aus Berlin zählen nullkommagarnicht zu diesem erbärmlichen Kreis. In puncto Authentizität schwimmen die überzeugten Vollbartträger mit den Namen Wolf, Tiger und Mammut auf der Echtheitsskala ganz vorne mit und gehen dabei sogar noch einen mutigen Schritt weiter als ihre Artverwandten.

Kadavar lassen neben Black Sabbath und Pentagram auch Einflüsse aus den Sechzigern, Blue Cheer und die psychedelischen Elemente uralter Hawkwind in ihrer Musik aufblühen. Gewollt schräge Gitarrenpassagen wechseln sich mit cooler Rhythmik (‘Doomsday Machine’) und marihuanageschwängerter Atmosphäre (‘Rhythm For Endless Minds’) ab. Trotz aller Abgedrehtheit spinnen sich Kadavar kein eigenes Paralleluniversum zusammen, sondern agieren song-orientiert und sind überwiegend leicht verdaulich. Eine starke Scheibe einer sympathischen Band, die Aufmerksamkeit verdient hat.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Heavy Trip :: Komödie


ÄHNLICHE ARTIKEL

Im Pit bei: Kadavar & The Cosmic Riders Of The Black Sun

Im Heimathafen Neukölln spielte das Berliner Trio Kadavar mit der Namenserweiterung The Cosmic Riders Of The Black Sun eine charmante Show mit extravaganter Setlist.

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

„Heavy Trip“-Filmkritik: Perfekt für einen entspannten Filmabend mit Freunden

Eine junge Heavy Metal-Band aus der finnischen Einöde plant den ganz großen Durchbruch und durchlebt dabei jede Menge Turbulenzen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Typ verschläft Doom Metal-Show - auf der Bühne!

Doom Metal ist nicht jedermanns Sache: Die langsam-schleppenden Grooves und das generell eher gemä0igte Tempo schrecken viele Fans der schnelleren Aggro-Gangart ab. Ob man deshalb allerdings gleich einschlafen muss? Einem jungen Herren ist genau das jetzt aber bei einem Konzert der Doom-Formation Fórn am 30. Dezember 2016 passiert. Wie man in dem Video unten sehen kann, verschläft der Besucher im roten Longsleeve seelenruhig  die gesamten Show, während die Band um ihn herum performt. Der größte Witz: Laut eigener Aussage hat die Band in der Situation nicht bemerkt, dass der Fan auf der Bühne eingeschlafen war. Seht den Doom Metal-Langschläfer hier im Video:…
Weiterlesen
Zur Startseite