Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Kiss Sonic Boom

Hard Rock, Roadrunner Records 26 Songs / 96:44 Min. / 02.10.2009

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

PSYCHO CIRCUS von 1998, das letzte Kiss-Studioalbum, wirkt in Retrospektive so inhomogen wie die damals frisch reformierte Urbesetzung. Heute läuft das anders: Paul Stanley produziert selbst und verzichtet auf jedwede Zusatzinstrumentierung, die Band komponiert und spielt alles eigenhändig. Das Ergebnis ist eine schöne Rock’n’Roll-Platte zwischen CREATURES OF THE NIGHT (1982) und LOVE GUN (1977), die unterm Strich aber eher zu den Achtziger-Werken passt.

Die besten Nummern stammen von Stanley, darunter die beiden Sieben-Punkte-Hämmer ‘Modern Day Delilah’, ein Seventies-Groover, und ‘All For Glory’, fast ein Hellacopters-Song, überzeugend gesungen von Eric Singer. Auch Tommy Thayer darf bei einer Nummer ans Mikro (‘When Lightning Strikes’), bleibt ansonsten aber farblos. Alles in allem klingt SONIC BOOM von vorne bis hinten nach Kiss, nach Spaß, wenngleich nicht so ungestüm wie früher, sondern abgeklärter und souveräner. Das ist gut.

Neben Höhepunkten wie ‘Never Enough’ und ‘Danger Us’ (ganz grobe Richtung: ‘Take Me’) haben sich trotzdem ein paar Stinker eingeschlichen (‘Stand’, ‘Hot & Cold’). Zudem erinnern einige weniger gelungene Parts an die dunklen Ecken von ANIMALIZE (1984). So ist SONIC BOOM unter dem Strich knackig und klassisch, macht Stimmung, verfehlt wegen fehlender Hitdichte aber knapp die Sechs-Punkte-Marke. Fazit also: Kein neues (… hier bitte Lieblings-Kiss-Album einsetzen…), aber durchaus eine der besseren Schminkemonster-Platten der letzten 25 Jahre.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kiss :: Monster

The Hellacopters :: Head Off

Kiss :: Kissology Vol. 3 1992-2000


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gene Simmons: gerecht, dass Elch seinen Jäger aufspießt

Ob Gene Simmons schon mal von einem bestimmten Heaven Shall Burn-Song über Jäger gehört hat? Der würde ihm sicher gefallen...

Kiss: Paul Stanley bald mit Solo-Ableger Soul Station fertig

Paul Stanley von Kiss schraubt während der Corona-Pandemie weiter an der ersten Platte seines Nebenprojekts Soul Station.

METAL HAMMER präsentiert: Kiss

Kiss bestätigen die Ersatztermine für die ausgefallenen diesjährigen Shows. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gene Simmons: gerecht, dass Elch seinen Jäger aufspießt

Kürzlich wurde der Heaven Shall Burn-Song ‘Hunters Will Be Hunted’ für einen amerikanischen Jäger zur schrecklichen Wirklichkeit. So schoss der 66-jährige Mark David mit einem Pfeil auf einen Elch, traf ihn auch, aber fand ihn dann nicht. Am nächsten Morgen spürte David dann den vermeintlichen Kadaver des Tieres auf, das jedoch noch lebte und sein Geweih durch den Hals des Jägers bohrte. Gene Simmons hält das nur für gerecht. Retourkutsche des Karmas So teilte der Kiss-Bassist einen Artikel über des Jagdunfall (siehe unten) und schrieb dazu: "Gerechtigkeit! Elch spießt Hunter aus Oregon tödlich auf, am Tag, nachdem er ihn mit…
Weiterlesen
Zur Startseite