Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Mors Principium Est Dawn Of The 5th Era

Melodic Death Metal, AFM/Soulfood 11 Songs / VÖ: 5.12.

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Episch erhabene Lead- und Solimelodien sowie einprägsame Refrains – dafür haben Mors Principium Est auf jeden Fall ein Händchen. Beides stellen schon die ers­ten zwei Songs von DAWN OF THE 5TH ERA, ‘God Has Fallen’ und ‘Leader Of The Titans’, unter Beweis. Ersterer wird von einem majestätischen Refrain der Marke mittelalte Hypocrisy getragen, Song Nummer zwei erinnert stark an Dark Tranquillity zu Zeiten von DAMAGE DONE und CHARACTER.

Diese überdeutlichen und fast immer präsenten Einflüsse verbinden die Finnen mit einem modernen Sound. Die Rhythmusgruppe orientiert sich ebenfalls eher an neuzeitlichen Strukturen, beschränkt sich aber leider häufig auf Dienst nach Vorschrift. Neben der Tatsache, dass man im melodischen Death Metal heute ohnehin kaum noch großartig Innovatives hören wird, bleibt dieser Makel aber der einzig wesentliche von DAWN OF THE 5TH ERA.

Mit seinem fünften Album seit der Band-Gründung 1999 liefert das Quintett eine Platte voller Songs nah am großen Hit – und vergisst dabei auch nicht Farbtupfer in Pianoform. In Zukunft benötigt man nur noch ein bisschen Feinschliff sowie eine ausgeprägtere Identität.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Memoriam :: FOR THE FALLEN

Deserted Fear :: DEAD SHORES RISING

Revel In Flesh :: EMISSARY OF ALL PLAGUES


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dharma: Buddhismus und Death Metal

Stets auf der Suche nach der etwas anderen Band? Dann hört euch Dharma an: Heftiger Death Metal mit einer buddhistischen Nonne.

Die besten Death-/Deathcore-/Melodic Death- und Grind-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

"Diktatur": Die Hälfte von Massacre verlässt die Band

Drummer Jeramie Kling und Gitarrist Taylor Nordberg stiegen kürzlich bei Massacre aus. Nun hat die Band vier neue Musiker ins Boot geholt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dharma: Buddhismus und Death Metal

Auf den ersten Blick das übliche Death Metal-Bühnenszenario: Corpsepaint, Sensenmann-Roben und künstliches Blut. Doch ein Band-Mitglied passt scheinbar ganz und gar nicht dazu. Mit rasiertem Kopf und traditionell orangem Wickelgewand steht eine buddhistische Nonne mit Dharma auf der Bühne. Und Miao Ben (50) ist tatsächlich Mitglied der taiwanesischen buddhistischen Death Metal-Band. https://www.youtube.com/watch?v=1F_1ZgayV7w "Man darf wirklich nicht auf den Mund gefallen sein, um diese Kooperation traditionell eingestellten Menschen zu erklären", so Miao Ben gegenüber Los Angeles Times. Sie arbeitet für einen taiwanesischen Wohltätigkeitsverein, der Kinder in Afrika unterstützt. "Als ich zum ersten Mal Metal gehört habe, war das hart. Doch nachdem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €