Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Sargeist Let The Devil In

Black Metal, Moribund/Twilight 10 Songs / 46:45 Min. / 09.11.2010

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Moribund/Twilight

Sargeist, das ehemalige Soloprojekt von Shatraug (unter anderem Horna und Behexen) ist inzwischen auch schon wieder über zehn Jahre alt. Mit LET THE DEVIL IN steht nun der dritte Longplayer an: ohne jedes Gepose, melodiöse Zwischenspielchen oder künstliche Moderne. Black Metal as Black Metal can, jedoch auch ohne räudige Schwarzweiß-Norwegen-Primitivitäten.

Personell fußen die Finnen inzwischen auf einem fast reinen Behexen-Werk: Simple Brutalität und herzerwärmende Hässlichkeit erfüllen rasante Schwarzmetall-Fahrten inklusiverwilder Gitarrenstrecken, wie man sie bestens von Dark Funeral oder den frühen, unerreichten Obtained Enslavement-Alben her kennt. Da stört der Mid-Tempo-Langweiler ‘Nocturnal Revelation’ doch ganz gewaltig mitten im Rausch des Hochgeschwindigkeits-Säbelrasselns, das Sargeist deutlich besser zu Gesicht steht als prätentiöser Intellekt.

(Das gelungene, Viking-angehauchte ‘Twilight Breath Of Satan’ steht außen vor). LET THE DEVIL IN präsentiert schnörkel- und hemmungslosen Black Metal, der sich in keine Richtung bewegt und gerade deswegen so erfrischend brutal und reinigend wirkt.

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Tuomas Holopainen belebt Black Metal-Projekt wieder

Nightwish-Chef Tuomas Holopainen hat die Pandemie genutzt, um ein neues Album mit seiner alten Black Metal-Band Darkwoods My Betrothed zu machen.

Dark Funeral: Nabelbruch bei Lord Ahriman

Darm-News von Dark Funeral-Gitarrist Lord Ahriman: Ein Nabelbruch sorgte für unbehagliche Schmerzen und wird in Kürze operiert.

Die besten Black Metal-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

teilen
twittern
mailen
teilen
Das sind die sieben lautesten Bands aller Zeiten

Auf der Website von Get Licensed wurde eine Lautstärkeleiste veröffentlicht, auf der die lautesten, via Dezibelmeter aufgenommenen Konzerte gelistet sind. Wie, wann und wo beziehungsweise von wem auch immer die Messungen durchgeführt wurden mal beiseite gelassen, haben erstaunlicherweise nicht Motörhead den ersten Platz inne. Einen Hauch lauter als eine Polizeisirene (116 dB) sind Deep Purple (117 dB), etwas lauter sind The Who mit 126 dB. Im Vergleich: Ein Luftballon platzt mit 125 dB. Den dritten Rang mit 130dB teilen sich friedlich AC/DC, Led Zeppelin und Motörhead und sind damit gleich laut wie eine Luftschutzsirene, müssen sich jedoch Artilleriefeuer (132 dB)…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €