Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Steel Panther All You Can Eat

Glam Metal, Open E/RTD 12 Songs / VÖ: 28.03.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Parodie hin oder her – Steel Panther sind die derzeit beste Glam Metal-Band. Keine andere schafft es, so authentisch klassischen Hard Rock im Stil von Bon Jovi mit der Haarspray-Wucht von Mötley Crüe und dem Sleaze-Einschlag von Guns N’ Roses zu kreuzen. Dass ihre sexuell aufgeladenen Texte mit einem dicken Augenzwinkern versehen sind, ist nicht etwa nur verschmerzbar, sondern macht den Hörgenuss schlichtweg angenehmer. Schließlich ist kaum etwas peinlicher als Glam-Rocker, die jedes Klischee bierernst nehmen. Manch militante Feministin mag darüber nicht lachen können, die (zu großen Teilen weibliche) Fan-Schar johlt jedoch bereits bei Song-Titeln wie ‘Bukkake Tears’. Musikalisch reiht sich derweil Achtziger-Zitat an Achtziger-Zitat. Kopfstimme, Balladen-Klimpereinlagen, Crüe-Mitstampfer, saugeile Gitarrensoli – Steel Panther verkommen nie zum endgültigen Klamauk-Act, weil sie ihr Handwerk verstehen. ALL YOU CAN EAT ist zwar eine Stufe schwächer als BALLS OUT und sogar zwei Stufen als das Debüt FEEL THE STEEL, trotzdem ist es das beste Glam-Album seit der vorherigen Steel Panther-Platte. Die Fans des Genres sind zufrieden.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

Ozzy Osbourne: Album gegen Tattoo

Wer vor allen anderen in das neue Ozzy Osbourne-Album hören möchte, braucht sich nur tätowieren zu lassen.

Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Gute Nachrichten für Fans von Faith No More: Die Band kehrt 2020 auf die Bühne zurück – ob auch ein Album geplant ist und wie die Musiker über das Comeback denken, erfahrt ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Weiterlesen
Zur Startseite