Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Bulletmonks THE BULLETMONKS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Im April 2008 waren The Bulletmonks bereits Demo des Monats im METAL HAMMER. Berechtigt, denn die Band bekam kurz danach ihren Plattenvertrag und ist jetzt mit dem ersten Album am Start.

Sofort fällt auf: Die Jungs aus Franken treten so direkt und souverän auf, als gehörten sie mit ihren 23 / 24 Jahren schon zu den ganz alten Hasen in dem Geschäft. Immer mit einem Fuß auf dem Gaspedal rockt THE BULLETMONKS 50 Minuten kompromisslos und versprüht dabei ohne Ende musikalischen Sex-Appeal. Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Harte Riffs, ordentliche Grooves, jede Menge Atmosphäre und ungezwungene Spielereien an Gitarre, Bass und Tempo.

Ein großer Teil des authentischen Eindrucks macht die kehlig-raue Stimme von Tyler Voxx aus, die im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Outputs noch so richtig nach Rock klingt. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man vehement bestreiten, dass dies ein Erstlingswerk ist und den Bulletmonks nicht schon länger Tür und Tor offen stehen.

Saskia Annen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Ihsahn AFTER Review

Demians MUTE Review

Silverlane MY INNER DEMON Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lamb Of God: Gitarre und Bass gestohlen

Dreiste Diebe klauten eine Gitarre und einen Bass von Lamb Of God in Phoenix, Arizona. Nun hat die Polizei drei Verdächtige gefasst.

Duff McKagan: Über Hehlerware und miese Drumkits hin zum Fender Bass

Wie hat bei Duff McKagan eigentlich alles begonnen? Den Job des Bassisten hat er sich jedenfalls nicht bewusst ausgesucht.

Das sind die 15 besten Basssoli aller Zeiten

In dieser Liste findet sich naturgemäß viel Progressive Metal, doch der eindeutige und klare Sieger kommt aus dem Thrash Metal-Genre.

teilen
twittern
mailen
teilen
Godzilla-Gitarre für 50.000 € kommt versandkostenfrei

Aus der Kategorie "Das hat uns noch gefehlt!" haben wir heute eine skurrile Meldung bezüglich einer total erschwinglichen Klampfe für euch. So stellt ESP eine Gitarre mit einem Körper in Form der legendären Sci-Fi-Figur Godzilla her. Der Preis: 5,55 Millionen Yen oder rund 51.000 US-Dollar beziehungsweise knapp 47.000 Euro. Gestaltet hat den Sechssaiter Takamizawa Toshihiko von der japanischen Band The Alfee in Zusammenarbeit mit Godzillas Filmstudio Toho, um den 65. Geburtstag des Filmmonsters zu feiern. Gut betuchtes Klientel Die Gitarre besteht aus äußerst edlen Komponenten. Der Korpus beispielsweise ist aus Erlenholz. Der Hals wurde aus drei Ahorn-Teilen zusammengestellt und verfügt über 24 Bünde.…
Weiterlesen
Zur Startseite