Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

The Dreaming ETCHED IN BLOOD Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Stabbing Westward-Fans, aufgemerkt! Frontmann Christopher Hall hat eine neue Kapelle am Start – und die weckt Erinnerungen an die großartigen Alben WITHER, BLISTER, BURN, & PEEL (1996) sowie DARKEST DAYS (1998).

Zumindest, was die Hit-Dichte angeht, musikalisch geht es organischer zur Sache. The Dreaming verzichten größtenteils auf Samples und setzen statt dessen auf druckvolle Rock-Arrangements.

Geblieben ist die Faszination, die von Halls Stimme ausgeht. Ihre melancholische Verzweiflung und sehnsuchtsvolle Färbung verankern das Material stark in den Achtzigern – wohlgemerkt nur bezüglich der Melodieführung, nicht bezüglich des Härtegrads.

Denn auf einer so fetten Produktion durfte sich Hall bislang noch nie austoben (schon gar nicht auf dem lahmen, Balladen-überhäuften, selbstbetitelten Abschiedswerk von Stabbing Westward aus dem Jahr 2001).

Im Ergebnis tropfen hier die Single-Kandidaten im schlanken Drei-Minuten-Takt aus den Boxen: ‘Dead to Me’, ‘Bullet’, ‘Let It Burn’, ‘Sticks & Stones’ – im Grunde könnte ich hier einfach die Tracklist reinkopieren und alle Songs als Anspieltipp ausweisen.

Wer auf die (fast völlig getilgte) Elektro Rock-Schiene steht, satte Gitarrenwände liebt und einen Ausnahmesänger bei der Arbeit hören möchte,wird für ETCHED IN BLOOD ebenso entflammen wie:

Matthias Weckmann

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Oktober-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Nintendo Switch Sports (Nintendo Switch)

Es wird wieder sportlich vor der Heimkonsole: Mit ‘Nintendo Switch Sports’ erscheint endlich ein Nachfolger der beliebten Sportsimulation von Nintendo.

Bullet :: Storm Of Blades

Bullet :: Full Pull


ÄHNLICHE ARTIKEL

Livestream-Tipp: So seht ihr den Jahrhundert-Boxkampf Fury vs. Usyk

Fury vs. Usyk: Am 18. Mai zeigt sich, wer der neue unangefochtene Schwergewichts-Weltmeister wird.

Dead: Alles Gute zum 55. Geburtstag!

Der frühere Mayhem-Frontmann Per „Pelle“ Yngve Ohlin alias Dead wäre heute 55 Jahre alt geworden. METAL HAMMER blickt auf das Leben des Musikers zurück.

Mayhem: Attila Csihar über das LIVE IN LEIPZIG-Jubiläum

Vor 32 Jahren spielten Mayhem ihr legendäres Konzert LIVE IN LEIPZIG. Zum Jubiläum taten sie es im Dezember 2022 erneut - originalgetreu und dennoch anders.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER Podcast Folge 80 mit Freedom Call

Back In Black – das Metal-Update Gerade ist ihr neues Album A MORTAL BINDING erschienen – nun müssen My Dying Bride auf die Notbremse treten. Wie es mit den Doom Metal-Helden weitergeht: unklar. Slipknot dagegen kämpfen sich wieder nach oben und überraschen ihre Fans mit einigen irren Wendungen. Was es mit dem neuen Schlagzeuger, den alten Kostümen und einer mysteriösen Website auf sich hat, erfahrt ihr hier! Steel Meets Steel – neue Alben im Härtetest Das Podcast-Duo nimmt sich diesmal diese neu erscheinenden Metal-Alben vor: Unleash The Archers PHANTOMA Six Feet Under KILLING FOR REVENGE Sebastian Bach CHILD WITHIN THE…
Weiterlesen
Zur Startseite