Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

The Ghost Inside Dear Youth

Hardcore, Epitaph / Indigo 11 Songs / VÖ: 14.11.

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Was für ein Brett! Dass The Ghost Inside in der obersten Liga des Hardcore spielen, ist spätestens seit GET WHAT YOU ­GIVE (2012) bekannt. Und die Jungs denken gar nicht daran, Platz für die Konkurrenz zu machen. DEAR YOUTH ist als Konzeptalbum über das Erwachsenwerden zu verstehen, auf dem Fronter Jonathan Vigil versucht, sich noch einmal in seine Jugend zu versetzen, von der er sich augenscheinlich entfremdet hat.

Thematisch bietet das viel Brennstoff, und dementsprechend explosiv klingt auch das Endergebnis. Mit einem stampfenden Intro beginnt ‘Avalanche’, und in den folgenden 43 Minuten spielt die Band alles in Grund und Boden. Vigil shoutet sich die Seele aus dem Leib, doch The Ghost Inside haben ihr Gespür für starke Melodien nicht verloren. Hier ist jeder Song eine Hymne, und jeder Refrain lädt sofort zum Mitgrölen ein.

Und dann haben sich die Kalifornier doch tatsächlich Letlive-Sänger Jason Butler für ‘Wide Eyed’ mit ins Boot geholt! Mit seiner einmaligen Stimme verhilft er dem Album zu einem weiteren Höhepunkt – wobei von Tiefpunkten oder mittelmäßigen Songs an keiner Stelle die Rede sein kann. Besser kann es noch werden, also unbedingt reinhören!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Code Orange :: FOREVER

Code Orange :: FOREVER

Terror :: The 25th Hour


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Metalcore- und Hardcore-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

The Ghost Inside: Traum & Trauma

Der lange Weg zurück, große Loyalität innerhalb der Szene und das mulmige Gefühl, wieder einen Tour-Bus zu besteigen: The Ghost Inside im Interview.

Die METAL HAMMER Juliausgabe 2020: Das Metal-Jahr 1990, Mercyful Fate, The Ghost Inside u.v.a.

Für die Titel-Story sind wir tief in die Metal-Geschichte eingetaucht. Dazu alles über die leider live verschobene Mercyful Fate-Reunion sowie die emotionale Story zum neuen The Ghost Inside-Album.

teilen
twittern
mailen
teilen
Links wie rechts: Metal in symmetrisch

Auch in Zeiten vermehrter Downloads sind Album-Cover gerade im Metal noch wichtig – nicht zuletzt wegen den entsprechenden Shirt-Designs! Aber ist euch dabei schon aufgefallen, dass Metal-Cover einen starken Hang zur Symmetrie haben? Ein Blog hat sich dieses Themas angenommen: „Symmetal – the beauty of symmetry in metal imagery“ nennt sich die Website. Das Blog sammelt Cover-Artworks, die sich durch ihr symmetrisches Design auszeichnen. Unter den Symmetrie-Covern befinden sich Werke von Kristian „Necrolord“ Wahlin und Alben von Bands wie The Black Dahlia Murder, Emperor und Dark Tranuillity. Unbedingt sehenswert! --- Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im…
Weiterlesen
Zur Startseite