Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

ZombiU

Ubisoft

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nintendo

Das Horrorspiel ‘ZombiU’ zeigt eindrucksvoll, was mit dem neuen Gamepad alles möglich ist. Während man sich durch ein zombieverseuchtes London kämpft, schleicht und rätselt, wandelt sich das Gamepad immer mehr zum Universal-Tool: Zielfernrohr für Scharfschützengewehre, zum Anzeigen des Rucksackinhalts, zu Radarantenne, Hackingtool und vielem mehr.

Man merkt, dass sich die Entwickler wirklich Gedanken darüber gemacht haben, wie sie die neuen Funktionen auch plausibel in die Handlung einfließen lassen können. Zu Beginn treten zwar noch ein paar Frustmomente auf, bis man das Gamepad vollends im Griff hat, denn ‘ZombiU’ verzeiht keine Fehler. Wenn man stirbt, ist man tot und erwacht als neuer Überlebender in einem der wenigen letzten Rückzugspunkte. Definitiv das interessanteste Spiel zum Konsolen-Launch.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

„Control“ von Remedy im Test: Der totale Kontrollverlust

„Control“ macht jede Menge Spaß, leistet sich aber auch Gameplay-Schwächen. Trotzdem können wir es empfehlen. Lest hier unseren Test.

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Im Kabinett des Todes: 5 Bands, die sich von Stephen King inspirieren ließen

Mit sieben Jahren begann er, Geschichten zu verfassen. Heute gilt Stephen King als einer der meistgelesenen Schriftsteller; nicht nur, aber besonders im Horror. ‘Shining’, ‘The Green Mile’, ‘Es’. Sie alle stammen aus seiner Feder, viele seiner Werke wurden auch verfilmt. Und in der Kunst ist es wie mit vielen Dingen im Leben: Es ist ein Geben und Nehmen. So fragte Stephen King Ende der 80er-Jahre eine seiner Lieblingsbands, die Ramones, den Soundtrack zu ‘Pet Sematary’ zu schreiben. Für die Ramones wurde der Song einer der erfolgreichsten Hits, während sich Stephen King vermutlich nicht mehr einkriegte, weil Dee Dee Ramone in…
Weiterlesen
Zur Startseite