Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rock am Ring 2019: Die Vorschau zum Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer am Wochenende vom 8. und 9. Juni 2019 nicht bei Rammstein im Münchner Olympiastadion ist, ärgert sich entweder mächtig – oder hat was Besseres zu tun. Das gibt es? Je nach Geschmack freilich, aber Rock am Ring und Rock im Park fahren durchaus auch wieder große Namen auf.

Vier Monate vor dem Start von Rock am Ring und Rock im Park haben sich bereits 135.000 Fans ihr Ticket gesichert. Die bedeutendsten europäischen Zwillingsfestivals steuern für die 2019er-Ausgaben erneut auf einen Ausverkauf zu.

Limitierte Einzeltickets

Ab sofort steht für Rock im Park eine limitierte Anzahl an Einzel-Tagestickets zur Verfügung. Die Tagestickets sind für 95,00 Euro zzgl. Buchungs- und Versandgebühren erhältlich. Weiterhin sind Weekend Festival Kombitickets für Rock im Park zu einem Preis von 239,00 Euro inkl. General Camping, Parking und VVK-Gebühr verfügbar.

Für Rock am Ring sind ausschließlich Weekend Festival Tickets im Verkauf. Der Preis beträgt 189,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Separate Camping- und Parking-Tickets können ab 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr erworben werden.

Alle weiteren Infos zu Tagestickets, Parktickets, Sonderbussen zur Anreise und öffentlichen Verkehrsmitteln rund um die Festivals und die AGB findet ihr unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Bisher bestätigte Bands

In dieser Liste gibt es regelmäßige Updates – neu hinzugekommene Bands sind fett markiert.

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Hilfe vom Horror-Spezialisten für neue Slipknot-Maske

Um der neuen Slipknot-Maske in Sachen Gruselfaktor noch eins draufzusetzen, hat sich Slipknot-Frontmann Corey Taylor Horror-Spezialist Tom Savini mit ins Boot geholt. Das erzählte der Sänger kürzlich im Podcast ‘Let There Be Talk‘. Savini hat eine lange Geschichte in Horror und Film, die bis in die späten siebziger Jahre zurückreicht. Der US-Amerikaner ist dabei als Make-up- & Spezialeffektkünstler, Stuntman, Schauspieler und Regisseur tätig. Er spielte unter anderem als „Sex Machine“ im 1996 veröffentlichten Film „From Dusk Till Dawn“. Corey Taylor erzählte zu der Arbeit an der Maske: "Ich hatte dieses Mal das Privileg mit Tom Savini zusammenzuarbeiten. Er ist der Lehrmeister…
Weiterlesen
Zur Startseite