S&M2: Metallica veröffentlichen 2. Orchesteralbum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die zwei Shows, die Metallica am 6. und 8. September 2019 zusammen mit dem San Francisco Symphonieorchester gespielt haben, erscheinen demnächst in den verschiedensten Varianten (siehe Trailer unten). So bringen James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Rob Trujillo S&M2 am 28. August auf die Märkte dieser Welt. Das Live-Album ist die Fortsetzung von S&M von 1999, bei dem Metallica zum ersten Mal mit Orchester aufgetreten sind. Lest hier das Review.

Mit den beiden jüngeren Konzerten wurde das neue Chase Center in San Francisco eröffnet. Insgesamt 40.000 ausgelassene Fans aus etwa 70 Ländern feierten dabei mit Metallica, den knapp 80 Musikern des Orchesters sowie den Dirigenten Michael Tilson Thomas und Edwin Outwater. Die unterschiedlichen Editionen von S&M2 erscheinen übrigens über das Band-eigene Label Blackened Recordings. Als Produzent hat Greg Fidelman fungiert, der sein Können bereits bei HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT und zuvor bei Slipknot, Slayer und Black Sabbath unter Beweis gestellt hat. Der nun erscheinende Konzertfilm ist eine brandneue Fassung von Regisseur Joe Hutching, der schon bei ‘Through The Never’ mit Metallica zusammengearbeitet hat.

🛒  S&M2 vom großen M jetzt auf Amazon vorbestellen!

In diesen Ausführungen kommt S&M2 von Metallica:

  • Deluxe Box (Limited Edition 4LP farbiges Vinyl, exklusives Fotobuch, 2CDs, Blu-ray, Notenblatt, fünf Gitarrenpicks, Poster, Download-Code)
  • Schwarzes 4LP Set mit Fotobuch und Download-Code
  • Farbiges 4LP Set mit Fotobuch und Download-Code (exklusiv im Indie-Handel)
  • 2CD Set mit 36-seitigem Booklet
  • 2CD/Blu-ray Set mit 36-seitigem Booklet
  • 2CD/DVD Set mit 36-seitigem Booklet
  • Blu-Ray
  • DVD
  • Digitales Album
  • Digitaler Film

Die Tracklist von S&M2 von Metallica:

  1. The Ecstasy of Gold (Live)
  2. The Call of Ktulu (Live)
  3. For Whom the Bell Tolls (Live)
  4. The Day That Never Comes (Live)
  5. The Memory Remains (Live)
  6. Confusion (Live)
  7. Moth Into Flame (Live)
  8. The Outlaw Torn (Live)
  9. No Leaf Clover (Live)
  10. Halo on Fire (Live) CD 2 1
  11. Intro to Scythian Suite (Live)
  12. Scythian Suite, Opus 20 II: The Enemy God And The Dance Of The Dark Spirits (Live)
  13. Intro to The Iron Foundry (Live)
  14. The Iron Foundry, Opus 19 (Live)
  15. The Unforgiven III (Live)
  16. All Within My Hands (Live)
  17. (Anesthesia) – Pulling Teeth (Live)
  18. Wherever I May Roam (Live)
  19. One (Live)
  20. Master of Puppets (Live)
  21. Nothing Else Matters (Live)
  22. Enter Sandman (Live)

teilen
twittern
mailen
teilen
Anthrax gäbe es ohne die Big Four-Shows nicht mehr

Vor knapp einem Jahrzehnt taten sich Metallica, Megadeth, Slayer und Anthrax zusammen. Die vermeintlich vier größten Bands des (US-)Thrash Metal spielten 2010 und 2011 unter dem Banner "The Big Four" einige Konzerte. Nun hat Gitarrist Scott Ian in einem aktuellen Interview mit dem britischen "Metal Hammer" ausgeplaudert, dass es Anthrax heute womöglich gar nicht mehr geben würde ohne jene Shows und das Album, an dem die Gruppe damals arbeitete. Neustart "Wir waren unglaublich begeistert", erinnert sich der Scott Ian bezüglich der Big Four-Anfrage. "Was ausschließlich Anthrax angeht, befanden wir uns in jener Zeitperiode in dem seltsamsten Abschnitt unserer Karriere. Zu dieser Zeit hatten…
Weiterlesen
Zur Startseite