Toggle menu

Metal Hammer

Search

Auf der METAL HAMMER-Couch mit: Parkway Drive-Gitarrist Jeff Ling

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit PARKWAY DRIVE hat JEFF LING ein Level erreicht, das jede Vorstellung sprengt. Verdient hätten sie das nicht, sinniert der Songwriter und Gitarrist aus dem südostaustralischen Ort Byron Bay auf unserer Couch.

Wann hast du entschieden, dass du Musiker werden willst – und warum?

Als unser Album KILLING WITH A SMILE (2005) so viel Aufmerksamkeit bekam. Auf der Tour dazu haben wir zum ersten Mal nach drei Jahren auf der Straße Geld verdient.

Wolltest du schon mal deine Musik an den Nagel hängen und einen „richtigen“ Job ergreifen?

Jeder in Parkway Drive denkt realistisch. Wir verdienen den Status nicht, den wir haben, auch nicht den Respekt. Wir spielen mit so vielen Bands auf unserem Level, die sogar technischer sind. Wir sind jedes Mal überrascht, wie die Shows bei uns abgehen und warum die Leute kommen – für dieses Genre.

Wir sind glücklich und lieben es, zu performen und die Energie dabei. Ich habe definitiv noch nie über einen anderen Job nachgedacht. Nichts könnte so großartig sein wie das.

Hast du Lampenfieber?

Wenn wir eine Weile nicht gespielt haben, sind wir bei der ersten Show einer Tournee alle nervös. Alles fühlt sich außerirdisch an, weil man vergisst, wie man sich auf der Bühne bewegt.

Die komplette lockere Fragerunde mit Jeff Ling findet ihr nur in der METAL HAMMER-Aprilausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 04/2018 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Album des Monats 11/18: Vertonte Hackrezepte

Wir präsentieren: Der Soundcheck-Sieger der METAL HAMMER-Novemberausgabe! Ganz oben auf dem Treppchen stehen in diesem Monat Bloodbath, die mit THE ARROW OF SATAN IS DRAWN überraschend den Soundcheck-Sieg im METAL HAMMER feiern. >>Lest hier das komplette Review zu THE ARROW OF SATAN IS DRAWN<< Hört in unserer Spotify-Playlist die Top Ten des METAL HAMMER-Soundchecks der Novemberausgabe 2018:
Weiterlesen
Zur Startseite