Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dark Tranquillity haben neues Album im Kasten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit der Gründung des In Flames-Ablegers The Halo Effect wurde es jüngst ein wenig still um Dark Tranquillity. Doch nun greifen die Schweden wieder an. Wie Frontmann Mikael Stanne in den Sozialen Medien berichtet, haben die Melodic-Death-Metaller die Aufnahmen für ihr nunmehr 13. Studiowerk abgeschlossen.

Rundum zufrieden

So plaudert der 49-Jährige aus dem Nähkästchen, dass der Nachfolger des 2020er-Albums MOMENT im Kasten ist. Nun werde die Platte — wie bereits bei den Longplayern CONSTRUCT (2013) und ATOMA (2016) — in die Hände von Sound-Guru Jens Bogren (Opeth, Amon Amarth, Arch Enemy, Powerwolf, Kreator, Amorphis) übergeben, der sich sowohl um den Mix als auch das Mastering kümmern werde. „Die letzte Zeile ist eingesungen“, freut sich der Dark Tranquillity-Sänger.

„Verdammt, das fühlt sich so fantastisch an! Es war ein langer und unglaublich dankbarer Schreib- sowie Aufnahmeprozess, der nun an sein Ende kommt. Die Lieder haben seit den ersten, minimalen Demos von vor ungefähr einem Jahr ein Eigenleben entwickelt. Und wir haben wahrlich all unsere Herzen und Gripse hineingesteckt. Jetzt schicken wir es weiter an den Meister Jens Bogren — für den letzten Mix und das Mastering. Dieses Jahr verspricht tatsächlich, sehr aufregend zu werden. Und wir glauben, ihr werdet eure helle Freude an dem haben, was wir für euch zusammengestellt haben.“

🛒  MOMENT JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Exodus gehen im Mai ins Aufnahmestudio

Exodus werkeln derzeit an neuen Lieder für den Nachfolger ihres 2021er-Werks PERSONA NON GRATA. Laut Frontmann Steve "Zetro" Souza müssten die US-Thrasher jetzt eigentlich schon ins Studio gehen. Doch das Songwriting ziehe sich noch. "Ursprünglich sollten wir am 1. März im Studio loslegen, aber wir können das einfach nicht übers Knie brechen. Es muss von sich aus passieren. Daher denke ich, dass es eher gegen Mitte Mai geschehen wird." Noch mittendrin Bezüglich der musikalischen Richtung des kommenden Exodus-Longplayers kann Zetro momentan noch nicht wirklich Auskunft geben. "Ich habe noch nichts davon gehört, was sie schreiben. Es beginnt für gewöhnlich bei…
Weiterlesen
Zur Startseite