Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Lauschaffäre: Was ist eigentlich Technical Death Metal?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metal ist eine der subgenrevielfältigsten Musikarten überhaupt. Wenn man seinen Blick in ein paar Nischen wirft, findet man in einer auch ein Genre, dass sich Technical Death Metal nennt, häufig auch als Tech Death bezeichnet. Dieser entwickelte sich gegen Anfang bis Mitte der neunziger Jahre und entsprang, wie der Name schon vermuten lässt, dem Schoß des Death Metal. Im Gegensatz zu seinem brachial unermüdlich knüppelndem Vorbild zeichnet sich dieser Musikstil durch technische Fertigkeiten und komplexes Songwriting aus.  

Musiker zeigen dabei, dass sie Ahnung von ihrem Instrument haben und involvieren knifflige Spielerin in das monströse Konstrukt des Death Metal. Aufgrund des experimentellen Spiels und den Einzug von Jazz-Elementen werden viele Tech Death Bands auch häufig allgemeiner als Progressive Metal gelabelt.

Musikalische Merkmale 

Zu den besonderen Merkmalen des Tech Death gehören dynamische Songstrukturen, komplexe und atypische rhythmische Muster, eine häufige Verwendung von verminderten Akkorden und Arpeggios und die ständige Verwendung von Saitensprüngen auf den Gitarren. Basslinien sind zumeist ebenfalls komplexer Art. Am ähnlichsten zum Death Metal verhält sich die Spielweise des Schlagzeugs, auf das in extrem schnellem Tempo eingedroschen wird.

Blast Beast sind im Tech Death daher ebenso gängig, obgleich sich auch im Drumming experimentelle Spielereien dazugesellen. Technischer Death Metal erfordert aufgrund seiner strukturellen Komplexität eine starke Konzentration der Spieler. Viel Show und Luftsprünge sieht man daher selten auf der Bühne. Häufig findet das Genre bei Leuten Anklang, die selbst Gitarre oder Schlagzeug spielen und sich mit Staunen in den übers Griffbrett fliegenden Fingern verlieren. 

Wegbereiter und bedeutende Vertreter des Genres 

Obwohl es in den 90er-Jahren bereits einige Untergrundkapellen wie Hellwitch gab, die ihr SYZYGIAL MISCREANCY (1990) sogleich mit technischem Gefriemel eröffneten, werden die Anfänge des Tech Death eher im amerikanischen Florida verortet.

Death 

Der dort beheimatete Trupp Death und sein Lead-Gitarrist, Songwriter und Sänger Chuck Schuldiner, der die Band 1983 gründete, gelten als sehr wichtige Vertreter des Death Metal, und Begründer des Tech Death. Die frühen Alben der Band waren lyrisch sehr auf Gewalt und Grausamkeit fixiert, was einen Einfluss auf die Textfertigung späterer Death Metal-Bands hatte.


teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Death-/Deathcore-/Melodic Death- und Grind-Alben 2019

Sämtliche Bestenlisten findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2020 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!
Weiterlesen
Zur Startseite