Metal sells: 12 Musikstarke Werbeclips

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Steel Panther aka Danger Kitty

Für einen Werbespot Anfang der Zweitausender Jahre wurden Steel Panther zu den Glam Metal-Ikonen Danger Kittys. Der kurze TV-Spot fasst deren Band-Biografie zusammen: von der Herrschaft über die Charts hin zum Bankrott und örtlichen Bar Mitzwa-Auftritten. Gut für Steel Panther, dass ihre tatsächliche Band-Karriere einen anderen Weg eingeschlagen hat!

Hot Hot Hot

Der folgende Werbespot kommt ganz ohne bekannte Band-Besetzung daher. Die dafür ausgedachte Black Metal-Band bewirbt mit Corpsepaint und Feuerschlucker-Bühnen-Show scharfes Fast Food. Zum Glück wurde dieser Clip nicht ins Deutsche übersetzt. Das hätte den Wortwitz und somit den Humor des Clips eindeutig gekillt.

Mit Led Zeppelin ans Steuer

Da wird die Zugfahrt glatt unangenehm. Obwohl der Protagonist dieses Werbeclips in keiner vollgestopften und vor Schweiß triefenden Berliner U-Bahn im Hochsommer hockt, versucht der Autohersteller mit Led Zeppelins ‘Rock And Roll’, zur Autofahrt zu animieren. Wer kann da schon nein sagen.

Hinter Gittern mit Judas Priest

Nein, hier geht es nicht um die in den Neunziger Jahren gestartete RTL-Serie ‘Hinter Gittern’. Jedoch hätte sich diese möglicherweise besser ertragen lassen mit der passenden Musik zum Teaser, wie TV Land es für eine Mini-Collage aus Szenen mehrerer Serien (darunter ‘Little House On The Prairie’, ‘The Andy Griffith Show’ und ‘Three’s Company’) getan haben. In allen geht es um einen Gesetzesbruch, der sich natürlich am besten mit Judas Priests ‘Breaking The Law’ vertonen lässt.

Geschichtsnachhilfe mit Suffocation

Suffocation waren 2007 in einer Werbekampagne für die History Channel-Spezialdokumentation ‘The Dark Ages’ zu sehen. In diesem Werbespot spielt die Band ihren Song ‘Bind Torture Kill’ vom Band-betitelten Album (2006), während ein sehr fachkundiger Hausmeister einen Mitarbeiter über Death Metal aufklärt.

Keks-Metal

Hochkarätige Gesangseinlagen und atemberaubende Spezialeffekte gibt es in dieser Werbung NICHT. Der Macher dieses Cookie-Clips hat wohlmöglich einfach nur einen sehr irrwitzigen Traum verfilmt. Eine Metal-Band auf einem fliegenden Keks, der im Mund eines ultra verdutzt dreinblickenden jungen Mannes landet. Das Ganze ist solch ein gequirlter Keks, dass es irgendwie witzig ist.

Sportlich mit Metallica

Jahrelang war dies eine der verlässlichsten Traditionen des Baseballs: New York Yankee-Pitcher Mariano Rivera betritt zu Metallicas ‘Enter Sandman’ das Stadion. Nachdem dieser zurückgetreten war, gab es für Metallica nichts mehr zu tun: So witzelt zumindest ein Werbeclip des US-amerikanischen Sportsenders ESPN. Kirk Hammett versucht es sogar mit kostenlosen ersten Gitarrenunterrichtsstunden.

Metal in Pink

Norwegen ist, wie jeder weiß, die Heimat des Black Metal. Umso witziger ist der Spot eines Supermarkts, der mit Stereotypen spielt, um die schnelle und effiziente Arbeit seines Unternehmens zu bewerben. Für alle, die immer wieder nachfragen, was der gestandene Metaller eigentlich allein zu Hause macht: genau das!

Dokken vs Chicken

Ein ziemlich abstruser aber dadurch überaus amüsanter Werbespot, den sich der Hersteller einer Antivirus-Software ausgedacht hat. Zu Hören ist hier zwar kein Metal, dafür sind jedoch die Herren von Dokken höchstpersönlich zu sehen. Wer sein Hähnchen vor den Metallern schützen muss – und das kommt in irgendeinem Universum sicher einmal vor –, der kann sich in den folgenden Spot sicher bestens hineinversetzen.

Rasant mit Metallica

Zur Vermarktung des Modells Ford F-150 Raptor hat sich der Konzern nicht einfach irgendeinen Metal-Song gegriffen. Zu hören ist in dem Werbeclip Metallicas 1991 erschienener Song ‘Enter Sandman’. Im Video wird die wilde Fahrt im Pickup daher mit bekannten Klängen der Metal-Helden begleitet. Der Band-Klassiker wurde zuvor nur einmal als Werbespot-Soundtrack lizenziert, und zwar für den Teaser des 16. Teils der Call Of Duty-Reihe ‘Modern Warfare’.

Rob Halford

Obschon – Achtung, schlechter Wortwitz – der Judas Priest-Sänger für Ford-Werbung eventuell besser geeignet gewesen wäre als Metallica, hat er sich zuletzt in einer Reihe von Werbespots die Ehre gegeben. Die Macher der Reklame für die Versicherung Plymouth Rock kamen dabei auf die überhaupt gar nicht alberne Idee, dass ihre unschlagbaren und preiswerten Policen die Kunden total zufrieden stellen und begeistern, sprich: rocken. Dargestellt in den Filmchen (siehe unten) wird das in Person von Rob Halford. Dieser gibt den „Rocker“ in den Clips, steht stets zu Gitarrenklängen wippend im Wohnzimmer der Versicherungskäufer und trällert dann den Slogan: „You got Plymouth Rocked!

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Greg Fidelman arbeitet an allerhand Metallica-Sachen

Metallica-Lead-Gitarrist Kirk Hammett hat im Interview mit "Ultimate Classic Rock" über seine demnächst erscheinende Solo-EP PORTALS gesprochen. Eigentlich ging es in dem Gespräch unter anderem darum, warum er bei dem Release erneut mit Bob Rock als Produzent zusammengearbeitet hat. In diesem Zusammenhang hat der Musiker verraten, dass seine erste Wahl eigentlich Greg Fidelman gewesen wäre. Dieser jedoch hätte alle Hände voll zu tun mit anderen Metallica-Dingen gehabt. Fragt sich, woran Fidelman genau arbeitet. Remixt er altes Material? Sitzt er an neuen Tracks? Das hat Hammett leider nicht verraten. Eine Frage der Logistik "Die vier Tracks [meiner EP] mussten gemischt werden…
Weiterlesen
Zur Startseite