Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Joachim Luetke Transformer – The Art Of Visualizing Music DVD

Metal, Nuclear Blast 26 Songs + 7 Videos / ca. 214 Min. VÖ: Oktober 2009

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast

Metal als Gesamtkunstwerk. Geht das überhaupt? Dieser Frage nimmt sich der renommierte deutsche Künstler Joachim Luetke auf seinem Werk TRANSFORMER an. Nachdem er sich in der Metal-Szene mit Arbeiten für unter anderem Pain, Rage, Dimmu Borgir, Arch Enemy und Kreator einen Namen gemacht hat, versucht der nun in Österreich lebende Luetke mit der interaktiven DVD TRANSFORMER: THE ART OF VISUALIZING MUSIC die Verbindung zwischen Musik und visueller Kunst zu schaffen.

Leider ist das Endergebnis alles andere als überzeugend. So ist die Auswahl der vertretenen Bands zwar durchaus interessant und vielseitig – neben Größen wie Meshuggah, Rage oder Arch Enemy sind auch unbekanntere Bands wie yelworC oder Persephone auf der DVD zu finden – doch leider haben die ausgewählten Songs und Videos alle schon einige Jahre auf dem Buckel und sind schon von diversen anderen Samplern bekannt.Auch die Artworks von Joachim Luetke, die das Ganze künstlerisch umrahmen, sind leider nichts Außergewöhnliches, da man sie schon von den Alben der einzelnen Bands kennt. So bleibt unterm Strich leider nur ein Sampler mit Songs, die man schon kennt, vor einem visuellen Hintergrund, der wenig Neues bietet.

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rammstein :: PARIS

Arch Enemy :: AS THE STAGES BURN!

Nightwish :: VEHICLE OF SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

‘Lords Of Chaos’: Kritik von Kennern

Wie kommt der Film bei langjährigen Black Metal-Kennern an, welche die Szeneprotagonisten persönlich kennen und die Entstehung des Genres miterlebten?

Jeff Loomis wieder auf Solopfaden

Arch Enemy-Gitarrist Jeff Loomis hat endlich Zeit gefunden, sich um sein drittes Soloalbum zu kümmern, und spricht eine Einladung in Richtung Sepultura aus.

Plattenteller mit Alissa White-Gluz und Michael Amott (Arch Enemy)

Wir wollten anlässlich COVERED IN BLOOD herausfinden, welche Schätze sich im Plattenregal von MICHAEL AMOTT und ALISSA WHITE-GLUZ verstecken.

teilen
twittern
mailen
teilen
10 Orte, die jeder Metalhead besucht haben muss

Ob von Menschenhand erschaffen oder Naturschauspiel - es gibt einige "Hot Spots", die perfekt für unser Genre gemacht sind. Zu den Metal-"Sehenswürdigkeiten" gehört natürlich ohne Frage auch das Wacken Open Air mit seiner internationalen Fan-Gemeinde. Doch wer sich mal die Festivals oder Kreuzfahrten sparen und stattdessen eine Metal-"Kultur-Reise" absolvieren will, für den haben wir hier ein paar Tipps bereit (mit Dank auch an Loudwire). Sedletz-Ossarium, Kutná Hora, Tschechien Fangen wir mit unserer Reise ganz in der Nähe Deutschlands an. Etwa 70 Kilometer östlich von Prag liegt die Stadt Kutná Hora, in deren Ortsteil Sedletz das weltberühmte Beinhaus zu finden ist.…
Weiterlesen
Zur Startseite