Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Mushroomhead Beautiful Stories For Ugly Children

Alternative, Megaforce Records/Filthy Hands 12 Tracks / 49:32 Min. / VÖ: 12.11.2010

3.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Megaforce Records/Filthy Hands

Mushroomhead werden aufgrund ihrer Maskerade gern mit Slipknot verglichen sind musikalisch aber deutlich anders orientiert. Aber kann das neue Album BEAUTIFUL STORIES FOR UGLY CHILDREN überzeugen?

Nein, kann es nicht, obwohl sich der Achter aus Cleveland Mühe wirklich um Abwechslung bemüht. Der Opener ‚Come On‘ kombiniert zum Beispiel harte Riffs mit Samples und verschiedenen Gesangseffekten. Das Problem ist, dass die restlichen Songs nach dem selben Schema ablaufen. So ziehen sich sowohl die einzelne Songs, als auch das ganze Album, ziemlich in die Länge. ‚Holes In The Void‘ baut gut eine Atmosphäre auf, löst die Spannung aber nie auf – und das über vier Minuten! Auch ‚Harvest The Garden‘ startet interessant mit Percussions und Samples, aber rutscht schnell in Belanglosigkeit ab.

Die Riffs sind zu simpel und wiederholen sich zu oft, der zwischen hart und weich wechselnde Gesang ist nichts Neues mehr und die Effekte und Samples reißen das Ruder auch nicht mehr rum. Mushroomheads siebtes Album enttäuscht zwar nicht vollkommen, die Standard Industrial/New Metal Kost ist im Jahre 2010 aber zu wenig um zu überzeugen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gloria Morti ERYX Review

Melissa Auf Der Maur OUT OF OUR MINDS Review

Cronian ENTERPRISE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ghost: Tobias Forge will andere "Stimmung" bei neuem Album

Für Songwriting und Produktion des nächsten Ghost-Opus schwebt Bandboss Tobias Forge vor, die Arbeitsatmosphäre zu verändern.

Wacken Open Air 2017: Video zum Abschied

Ein Zusammenschnitt der Atmosphäre im Wacken Open Air-Gelände. Schön war's, wir sehen uns 2018 wieder!

Psychopunch DEATH BY MISADVENTURE Rezension

Psychopunch DEATH BY MISADVENTURE Hardrock 5 / 7 Silverdust Records (12 Songs / 53 min.)

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER Podcast Folge 80 mit Freedom Call

Back In Black – das Metal-Update Gerade ist ihr neues Album A MORTAL BINDING erschienen – nun müssen My Dying Bride auf die Notbremse treten. Wie es mit den Doom Metal-Helden weitergeht: unklar. Slipknot dagegen kämpfen sich wieder nach oben und überraschen ihre Fans mit einigen irren Wendungen. Was es mit dem neuen Schlagzeuger, den alten Kostümen und einer mysteriösen Website auf sich hat, erfahrt ihr hier! Steel Meets Steel – neue Alben im Härtetest Das Podcast-Duo nimmt sich diesmal diese neu erscheinenden Metal-Alben vor: Unleash The Archers PHANTOMA Six Feet Under KILLING FOR REVENGE Sebastian Bach CHILD WITHIN THE…
Weiterlesen
Zur Startseite