Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Napalm Death Utilitarian

Grindcore, Century Media/EMI 16 Songs / 45:22 Min. / 24.02.2012

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Century Media/EMI

Die Kings of Grindcore sind wieder da! Auf ihrem mittlerweile 15. Album präsentieren sie sich genau so, wie man es von ihnen erwartet: inhaltlich intelligent, mit durchdachtem Songwriting und kein bisschen leise. Gleich am Anfang zeigt die Band das breite Spektrum ihres Sounds auf: ‘Errors In The Signals’ schwingt die Grind-Keule, ‘Everyday Pox’ erschreckt mit sperrigem Sound und jazzig-schreienden Sax-Einschüben, und ‘Protection Racket’ bietet den unnachahmlichen Moshpart, für den man die Band einfach lieben muss, wenn man auf extremen Metal steht. Wer nach rund 30 Jahren Bandgeschichte noch solche Musik schreibt und auch live spielen kann, gehört ganz weit oben aufs Treppchen.

16 Songs zwischen akustischem Krieg, Experimentierfreude und Geradlinigkeit, wie immer mit den durchdachten Texten von Mark „Barney“ Greenway, der sich mit dem Konzept utilitaristischer Ethik beschäftigt. Napalm Death waren, sind und bleiben die Referenz in Sachen Qualitäts-Grindcore. Brachial!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Napalm Death :: APEX PREDATOR - EASY MEAT

Leng Tche HYPOMANIC Review

Jucifer L'AUTRICHIENNE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Quarantäne-Tipps: Konzerte und Livestreams

Ob hochwertiger Live-Mitschnitt oder kurze Sessions zu Hause: Momentan versuchen Musiker alles Mögliche, um sich und ihre Fans bei Laune zu halten.

METAL HAMMER präsentiert: Mastodon

Die Rückkehr der Heavy Rock-Ikonen Mastodon nach Deutschland ist bestätigt. Exklusive Show am 24. Juni 2020 in der Leipziger Parkbühne.

Napalm Death: Laut Mark "Barney" Greenway inszeniert Trump ein einziges Bühnenstück

Mehr Schauspieler als Politiker – Für Napalm Death-Sänger Mark "Barney" Greenway ist die Präsidentschaft von Donald Trump ein einziges Theaterstück.

teilen
twittern
mailen
teilen
Quarantäne-Tipps: Konzerte und Livestreams

Was tun als Vollzeitmusiker und -Band, wenn man weder mit seinen Kollegen in den Proberaum oder ins Studio darf? Auch die bevorstehende Tournee ist abgesagt oder verschoben. Die einen setzen sich zu Hause hin und komponieren neue Songs, wie unter anderem Kirk Hammett, Rob Trujillo, Voivod und Zakk Wylde, oder legen letzte Hand an ihr kommendes Werk wie zum Beispiel Helloween. Die anderen drehen mit ihren Smartphones ein neues Video zu einem Song, wie es Cattle Decapitation in grandioser Weise umgesetzt haben. Wieder andere jammen zu Hause oder stellen Livevideos in hoher Qualität zur Verfügung. Wir haben für euch eine…
Weiterlesen
Zur Startseite