Nikki Puppet POWER SEEKER Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das gemischte Heavy Rock-Doppel aus Hannover legt ein erstaunliches Veröffentlichungstempo an den Start: POWER SEEKER ist bereits das dritte Album innerhalb von drei Jahren.

Dabei leidet die Qualität erstaunlicherweise nicht merklich, auch wenn POWER SEEKER nicht die Rock-Offenbarung ist, die man seit Jahren gesucht hat. Gediegenes Songwriting, Refrains, die gut ins Ohr gehen, und auch ein ordentliches Riff-Pfund findet man auf der Scheibe aber allemal.

Einzig der Gesang von Frontfrau Nicky Gronewold ist gelegentlich etwas gewöhnungsbedürftig, da die Gute gesanglich vom locker-lässig Rausgerockten streckenweise in zu geschwurbelte und aufgesetzt wirkende Vibrato-Phrasierungen verfällt, die nicht so recht in den Rock-Kontext passen wollen.

Wie dem auch sei: Insgesamt eine solide Scheibe. Die unsäglich unerträgliche Rausschmeißer-Schnulze ‘Turn Back Time’ hätte man sich allerdings getrost schenken können. Da höre ich dann doch lieber den Cher-Song ähnlichen Titels – der rockt nämlich mehr.

Frank Thiessies

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Oktober-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sinner CRASH & BURN Review

Paragon Belial NOSFERATHU SATHANIS Review

The Berzerker THE REAWAKENING Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Darum mag David Vincent keinen Death Metal-Gesang

Dass Ex-Morbid Angel-Frontmann und Death Metal-Urgestein David Vincent eigentlich kein Fan von Genre-typischem Gesang ist, dürfte etwas überraschen. Aber der Sänger hat einen guten Punkt.

Vocalcoach Melissa Cross: Emotionale Einschläge

Melissa Cross ist die bekannteste Gesangslehrerin für Metal-Sänger. Sie holt das volle Potenzial aus Musikern heraus.

AC/DC: Sind das die Tourdaten für 2024?

Es gibt neue Gerüchte bezüglich einer Tournee von AC/DC in diesem Jahr. Demzufolge würden Angus Young und Co. elf Mal in Deutschland spielen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Darum mag David Vincent keinen Death Metal-Gesang

David Vincent hört keinen Extreme Metal In einem Interview mit Jonathan Smith von Sonic Perspectives gestand der ehemalige Sänger von Morbid Angel, David Vincent, dass er trotz seiner langjährigen Geschichte im Death Metal nicht unbedingt ein Fan vom Gesang im Genre sei. Besonders mit moderneren Sängern habe die Death Metal-Legende ein Problem – denn man könne oft nicht verstehen, was einige Musiker da überhaupt singen. „Jeder muss das tun, was für ihn richtig ist. Aber das ist nichts für mich“, erklärte der Sänger, und bezog sich dabei speziell auf den seiner Meinung nach unverständlichen Gesangsstil einiger seiner Kollegen. „Ich habe…
Weiterlesen
Zur Startseite