Schandmaul SINNFONIE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Am 14.11.2008 feierten Schandmaul mit knapp 7.000 Fans im Münchener Zenith ihr 10-jähriges Jubiläum und haben ihre Feier damals auch gleich auf DVD/CD gebannt. Während normale Schandmaul-Konzerte bei etwa 22 – 27 Songs pro Abend liegen, haben die Münchener hier glatt 37 Songs gespielt und jede Sekunde aufgenommen. Nicht kleckern sondern klotzen heißt die Devise und so wird in astreiner Bild und Soundqualität (5.1) das Konzert auf vorliegender Doppel-DVD wiedergegeben.

Zur Setlist, die einen guten Querschnitt der zehn Jahre Band-Geschichte darstellt, gesellt sich unter anderen auch so manche Perle die man in dieser Form live nicht mehr hören wird. So kommen bei „Königin“ Frau Schmitt (Violine, Subway To Sally), Benni Cellini (Cello, Letzte Instanz) und Muttis Stolz (Violine, Letzte Instanz) auf die Bühne und leisten ihren instrumentalen Beitrag, den sie danach auch über das restliche Konzert fortführen.

Neben der Band steht aber auch das Publikum im Zentrum des Geschehens, so werden sehr ausgiebig die Fans gefilmt und kaum eine La-Ola-Welle oder ähnliche Spielchen ausgelassen. So kommt es auch, dass die Fans beim letzten Song „Dein Anblick“ erst einmal den halben Song ohne Schandmaul singen dürfen.

Als Bonus ist dann noch ein 24-minütiges Backstage-Video enthalten, das den Aufbau der Show und Schandmaul selber bei den Vorbereitungen zeigt. Die Fans sind natürlich auch hier dabei, werden mehrmals gefilmt und befragt.

Alles in allem ist SINNFONIE damit eine sehr lohnende Investition die fair für unter 20€ zu haben ist. Wer das Konzert lieber nur als CD haben möchte, der bekommt eine etwas geschnittene Version mit nur 26 Songs als Doppel-CD, wobei die Spieldauer hierbei auch bei 2 Stunden liegt.

Birger Treimer


ÄHNLICHE KRITIKEN

Watchmen

Rammstein :: PARIS

Nightwish :: VEHICLE OF SPIRIT


ÄHNLICHE ARTIKEL

Arch Enemy: Die Coverartworks in der Übersicht

Vom ersten Album bis heute: Klickt euch durch die Album-, EP- und Live-Coverartworks der Melodic Death-Metaller Arch Enemy.

Kreator: Die Coverartworks im Überblick

Vom Debüt ENDLESS PAIN (1985) bis zum aktuellen HATE ÜBER ALLES: Klickt euch durch die Coverartworks der deutschen Thrash-Metaller Kreator.

Rammstein: Die Coverartworks im Überblick

Vom Debüt HERZELEID (1995) bis heute: Klickt euch durch die Coverartworks der deutschen Brachial-Rocker Rammstein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica sind erfolgreichste Metal-Band

Dass Metallica erfolgreich sind, weiß jeder. Nun sind sie allerdings auch offiziell als bestverdienende Band ihres Genres bestätigt. Pollstar veröffentlicht neue Zahlen Zum 40. Jubiläum hat das musikwirtschaftliche Fachmagazin Pollstar zwei neue Tabellen zur Konzertindustrie veröffentlicht. Darin sind Tour-Erträge seit 1980 miteinander verglichen. Unter dem Titel "Top Touring Artists Of The Pollstar Era" wurden 150 Künstler gelistet. Eingerechnet sind nur Headlinershows der jeweilen Bands, Toursupport für andere Gruppen wurde nicht berücksichtigt. Auch Festival-Auftritte wurden weggelassen, weil Festivals als eigene Veranstaltungen im Ranking vertreten sind. Eine Tabelle ist nach Gesamteinnahmen, die andere nach der Anzahl verkaufter Karten geordnet. Als erste Band…
Weiterlesen
Zur Startseite