Toggle menu

Metal Hammer

Search

Stoneghost New Ages Of Old Ways

Modern Metal, Mascot/RTD 11 Songs / VÖ: erschienen

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bis 2013 war dieses Quartett unter dem Namen Snakebite unterwegs, trat auf dem britischen Bloodstock Festival an der Seite von Opeth, Gojira und Children Of Bodom auf, veröffent­lichte 2011 ein Album, und war in der Londoner Underground-Szene ziemlich angesagt.

2013 fiel Frontmann Jason Smith in ein mentales Loch und stand kurz davor, die Musik aufzugeben. Nun startet er einen Neuanfang mit alter Belegschaft, aber unter anderem Namen. Dementsprechend ähnlich klingen die Lieder von NEW AGES OF OLD WAYS: Immer noch mischen die Briten Hardcore und groovenden Metal in vergleichsweise gemächlichem Tempo zu einem Sound der Arbeiterklasse, in dem Smith seinen inneren Dämonen gegenübertritt (Alpträume aus der Kindheit, unkanalisierte Wut, sexuelle Genüsse et cetera).

Dieser Sound verkörpert große Authentizität, verweigert zugleich aber fast konsequent die zwingenden Hooklines. Easy Listening geht definitiv anders. Wer auf kantige Herausforderungen und Pantera steht sowie auf Höhepunkte der Güteklasse A verzichten kann, kann hier gerne mal seine Lauscher reinhalten. Schon sperrig, das Ganze, wenngleich nicht ohne Charme.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Tenside :: CONVERGENCE

King Chrome :: RIDIN' SHOTGUN

Trivium :: Silence In The Snow


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Modern Metal-/NWOAHM-/New Metal-/Crossover-Alben 2018

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die besten Modern- und New Metal-Alben 2016

Im Modern- und New Metal-Bereich sind mit In Flames und Korn gleich zwei Schwergewichte am Start. Wer steigt in die Top-10 ein - und wer kann sich Platz eins sichern?

Die besten Crossover, NWoAHM, Modern- und New Metal-Alben 2015

Neu ist gut! Erst recht wenn es um modernen Metal geht. Im Crossover, Modern Metal, New Metal und NWoAHM ist 2015 viel passiert, denn es gab nicht nur eine überraschende Rückkehr von Genre-Helden, sondern auch viele richtig gute Veröffentlichungen. Wie sich die angesprochenen Disturbed dabei geschlagen haben? Findet ihr heraus, wenn ihr euch durch die Galerie klickt!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metalcore: 25 Alben, die man gehört haben muss.

Zugegeben, Evergreen Terrace sind keine reine Metalcore-Band, aber auf LOSING ALL HOPE IS FREEDOM von 2001 gelingt eine wegweisende Synthese aus Metal, Crossover und Hardcore, die in späteren Jahren problemlos als “Metalcore” durchgegangen wäre. Abwechselnde Clean-Shout-Passagen und Breakdowns inklusive. Benannt hat sich die Band übrigens nach der Straße in Springfield, in der die Simpsons-Familie wohnt - und klingt heute so aktuell wie eh und je! Müssen zu diesem Album noch viele Worte verloren werden? Das zweite Album von Killswitch Engage, ALIVE OR JUST BREATHING, ist eines der Standardwerke der sogenannten "New Wave Of American Heavy Metal", die Blaupause für die melodische Seite des…
Weiterlesen
Zur Startseite