Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Trivium SHOGUN

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bereits der kryptisch betitelte Opener ‘Kirisute Gomen’ verdeutlicht, dass Trivium mit ihrem vierten Album nicht nur lächelnd die Thrash-Karte weiter spielen, sondern gleich ein ganzes Gewinnerblatt aus abwechslungsreichen Farben und Schattierungen auf der Hand haben.

Dabei sprechen nicht nur die im Schnitt über die Standardspielzeiten deutlich hinausgehenden Stücke die Sprache der konsequenten progressiven Weiterentwicklung‘Down From The Sky’ drischt wie ‘Insurrection’ alle Berechtigungsbedenken der alten Schule gegenüber der neuen (ein)druck(s)voll aus der Welt.

Die Riffs und Soli sitzen so verdammt breitbeinig fest im Sattel wie die aufblitzenden Eingängigkeitssignale präzise den Puls der Zeit punktieren und die Kompositionen gleichsam mit feinsinniger Kreativität und krachender Kompromisslosigkeit bestechen.

Der finale Titel-Track lotet in epischen knapp zwölf Minuten zum Abschluss noch einmal das gesamte dynamisch-emotionale Spektrum zwischen Haudrauf-Hammer, hymnischer Feinfühligkeit und filigraner Finesse aus. Trivium waren noch nie so weit von thrashiger Trivialität entfernt wie auf diesem triumphalen Album ohne jeglichen Hänger.

Frank Thiessies

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Oktober-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sammy Hagar COSMIC UNIVERSAL FASHION Review

Major Parkinson SONGS FROM A SOLITARY HOME Review

The Haunted ROADKILL Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Max Cavalera über die Trennung vom Label Roadrunner

Im Interview spricht Max Cavalera über die Trennung von Roadrunner und wie es ist, auf kleineren Labels wie Nuclear Blast oder Napalm zu sein.

Megadeth lästern über Ex-Label Roadrunner

Dave Mustaine lies über Twitter verlauten, dass seine Band keinen erneuten Vertrag mit Roadrunner schließen werde und zieht über das Label her.

Roadrunner-Schließung: Musiker zeigen sich entsetzt und berührt

[Update:] Bands wie Slipknot und Trivium kommentieren das wahrscheinliche Ende von Roadrunner in Europa - zum Teil sehr emotional.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy und Richard Marx machen Metal-Version von

[Originalmeldung vom 10.06.2021:] Wie metal-hammer.de berichtet hatte (siehe Originalmeldung unten), arbeiten Trivium-Sänger und -Gitarrist Matt Heafy und Achtziger-Star Richard Marx an einer Metal-Fassung von ‘Right Here Waiting’. Die frohe Botschaft lautet nun: Die beiden Musiker sind fertig -- und wir können euch das Ergebnis präsentieren (siehe und höre unten). Matt Heafy kommentiert dazu: "Richard ist einer der größten Songwriter unserer Zeit und ein unglaublicher, unglaublicher Mensch. Daher ist es unwirklich, dass wir in der Lage waren, zusammen diese Metal-Version von seinem Mega-Hit zu erschaffen. Streamt es bis zum Erbrechen!" https://youtu.be/l6LNGM9zd48 [Originalmeldung vom 20.04.2021:] Metallische Versionen beliebter Songs erfreuen sich immer…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €