Unleashed HAMMER BATTALION

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das komplette schwedische Old School-Triumvirat – Dismember, Unleashed und Grave – beehrt die Deathbanger in diesem Jahr mit neuen Ergüssen. Dismember haben bereits eindrucksvoll vorgelegt. In Sachen Hits, starkem Sound und altbewährten Qualitätsinsignien stehen Unleashed ihren Landsleuten in nichts nach: HAMMER BATTALION besticht speziell durch zwei Dinge: Man hört sofort, dass es sich um Unleashed handelt – wer schreit schon schöner „Die!!!“ als Johnny Hedlund?

Darüber hinaus gelingt es der Band, sich dennoch nicht zu wiederholen. Klar: Die eine oder andere Passage mag man schon einmal gehört haben, aber hey – das hier sind fucking Unleashed! Sämtliche Tempostile werden auf HAMMER BATTALION abgedeckt, wobei auffällt, dass Unleashed sich mit zunehmendem Alter mit ganz schnellen Parts und rigiden Blastbeats sehr wohl fühlen (u.a. ‘The Greatest Of All Lies’, ‘Black Horizon’, ‘Warriors Of Midgard’).

Passend dazu feuert Lead-Gitarrist Fredrik Folkare erneut feine Soli ins Rund. Thematisch inszeniert Sänger Hedlund Schlachten und das raue Leben der Nordmänner. Und mit ‘Long Before Winter’s Call’ hat das sympathische Quartett zudem erneut einen ganz großen Hit am Start. Es ist schön zu sehen, dass auf bestimmte Künstler nach wie vor Verlass ist. Traditionsbewusstsein, Weiterentwicklung und höchste Qualität müssen sich eben doch nicht ausschließen.

Anzo Sadoni

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juni-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Evocation DEAD CALM CHAOS Review

Dismember UNDER BLOOD RED SKIES Review

Dismember DISMEMBER Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 25. Jubiläum von LIKE AN EVER FLOWING STREAM: Dismember im Interview

Am 28. Mai 1991, vor 25 Jahren, erschien mit LIKE AN EVER FLOWING STREAM ein wegweisendes Album für den schwedischen Death Metal.

Aufgelöst, verschollen, stumm: 13 Bands, die wir vermissen

Über zu wenig Metal kann sich in diesem Frühjahr niemand beschweren. Und doch: Wo sind eigentlich Sinergy, Bolt Thrower, Maroon, Dismember und Maroon wenn man sie braucht?

Nach 23 Jahren: Death Metal-Legende Dismember löst sich auf

Dismember erklären überraschend ihre Auflösung. Erst vor kurzem feierten die schwedischen Death Metal-Helden ihr Live-Comeback.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Filme auf Netflix für Metalheads

The Dirt In ‘The Dirt’ dreht es sich ausschließlich um Sex, Drugs und Rock’n’Roll – kaum verwunderlich, denn der Streifen ist die Netflix-Verfilmung der berüchtigten Mötley Crüe-Biografie selben Namens. Gezeigt wird die Geschichte der Band von den Anfängen auf dem Sunset Strip über die exzessiven Welttourneen bis hin zur Wiedervereinigung mit Vince Neil. Ein Fest für Rock-Fans und Party-Mäuse zugleich. Metallica: Some Kind Of Monster Man liebt sie oder man hasst sie, aber eines ist klar: Die Dokumentation über die Arbeit an Metallicas umstrittenen ST. ANGER-Album ist absoluter Kult. Lars Ulrich dabei zuzusehen, wie er James Hetfield unflätige Wörter ins…
Weiterlesen
Zur Startseite